Zuhause bleiben, auch im Alter. Über betreubares Wohnen im Alter.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 16. April 2019 (03:46)

Pläne dafür gibt es schon lange, jetzt ist das Ziel in greifbare Nähe gerückt: Im Sommer beginnen die Bauarbeiten für ein besonderes Projekt in Kirchberg in der Soisstraße. Hier entstehen 15 barrierefreie Wohnungen für „Betreubares Wohnen“, und zwar für ältere Menschen, die gerne noch eigenständig leben, aber hie und da oder vielleicht erst später Unterstützung brauchen. Die bekommen sie nach Bedarf vom angrenzenden Pflegeheim „Casa Kirchberg/Rabenstein“.

Denn die Älteren wollen ihre Lebensqualität beibehalten. Dazu tragen genau solche Angebote bei. Die Kirchberger leben weiter in ihrem gewohnten Umfeld, sie bleiben eigenständig und unabhängig. Andererseits können sie sich schnell und unkompliziert Hilfe holen, wenn das notwendig ist.

Mit diesem Projekt zeigt die Gemeinde, dass sie sich nicht nur um Wohnraum für Junge kümmert, was zweifelsohne wichtig ist – Kirchberg sorgt sich auch um das Wohlbefinden der älteren Generation.