Klassik aus dem Pielachtal. Das Kulturnetz Rabenstein präsentiert mit Initiator und Komponist Gerhard Habl die „Pielachtaler Classic Concerts“.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 28. September 2017 (05:57)
NOEN, privat
Komponist Gerhard Habl und Hofstetten-Grünaus Vize Wolfgang Grünbichler freuen sich schon auf die neue Konzertreihe „PCC – Pielachtaler Classic Concerts“.

Die Kooperation des Kulturnetzes Rabenstein mit Hofstetten-Grünau und Frankenfels läuft schon eine Weile. Jetzt gibt es eine neue Idee: eine neue Konzertreihe die „Pielachtaler Classic Concerts“.

Kulturprogramm wird  im Bereich der Klassik  weiter ausgebaut

Auf Initiative des ehemaligen Richters Gerhard Habl startet die Reihe mit dem Eröffnungskonzert am Sonntag, 8. Oktober, um 18 Uhr im GuK in Rabenstein. Die Musiker Katharina Engelbrecht an der Violine und Paul Jämsä am Klavier spielen Werke von Ludwig van Beethoven, Johannes Brams und dem Grünauer Komponisten Gerhard Habl.

Habl wohnt seit vielen Jahren in Grünau. Neben dem Jus-Studium hat er auch eine Klavier- und Kompositionsausbildung abgeschlossen. Jetzt können seine Werke im Pielachtal genossen werden. Schon im Rahmen einer Vernissage überzeugte er die Besucher von seinem Können. Über die neue Reihe freut sich auch der Obmann des Kulturnetzes Kurt Wittmann: „Das Kulturprogramm wird damit im Bereich der Klassik ausgebaut weiter ausgebaut.“