Mehr Platz für Kunst in Weinburg. „Pro-Kunst“-Obmann Jürgen Grazzi bietet weitere Atelier-Plätze im Kunstbahnhof in Klangen an.

Von Marie Eder. Erstellt am 06. September 2019 (05:10)
Straubinger
Im Kunstbahnhof in Klangen sind Plätze für Künstler frei.

Der 2014 von Jürgen Grazzi gegründete Verein „Pro-Kunst“ im Kunstbahnhof Klangen hat aktuell wieder zwei Atelierplätze für Künstler frei. „Bevorzugte Techniken oder Motive gibt es nicht“, sagt Grazzi. Jeder sei frei und könne arbeiten, woran er möchte. Der Künstler unterrichtet selbst und stellt seinen Kollegen gerne Tipps und Arbeitsmittel zur Verfügung; von Malen bis Metallgießen und sogar einer eigenen Stuckerei gebe es alles, was das Künstlerherz begehrt.

Neben der Suche nach weiteren Künstlern beschäftigen ihn die kommenden Projekte für das nächste Jahr. Im November und Februar sind Vernissagen geplant.

Ein größeres Event im Mai sticht in der Jahresplanung jedoch besonders hervor. Unter dem Titel „Planet Erde“ sollen in Kooperation mit St. Pölten rund 20 Künstler in Kombination mit einem mehrtägigen Symposium zum Thema „Umwelt“ ausstellen. Grazzi möchte zudem auch die Jugend mit einbinden und ihnen die Kunst näherbringen. Wer an einem Atelierplatz interessiert ist, kann sich unverbindlich bei Grazzi erkundigen und an einem Vereinstreffen teilnehmen.