Ober-Grafendorfer Tanzstudio liegt nun in neuen Händen. Die Ober-Grafendorferin Carmen Müller gibt ihre Leidenschaft und ihren Betrieb an Tochter Sandra weiter.

Von Sophie Seeböck. Erstellt am 13. September 2017 (04:57)
Bürgermeister Rainer Handelfinger und Sandra Müller freuen sich auf gute Zusammenarbeit.
NOEN

Seit 30 Jahren gibt es das Ballett- und Tanzstudio von Carmen Müller in Ober-Grafendorf. Zur Jubiläumsfeier, wurde auch ein Wechsel der Leitungsposition zur Sprache gebracht. Sandra Müller wird das Studio ihrer Mutter übernehmen. „Es war immer wieder mal Thema, dass ich das Studio übernehme, doch wir haben auf den richtigen Zeitpunkt gewartet. Der wurde jetzt erreicht“, freut sich die Tänzerin und Pädagogin Sandra Müller über die neue Herausforderung. „Natürlich ist es für mich eine sehr ungewohnte Situation, doch ich bringe dieser Aufgabe sehr viel Respekt und Verantwortung entgegen“, so Müller. Im Ernstfall wird sie aber sicher ihre Mutter Carmen unterstützen, die nach wie vor Ballett unterrichten wird. Die junge Tänzerin studierte in Wien, doch ihr Weg führte sie bis nach New York , Israel und noch viele andere Länder, als Künstlerin oder Dozentin. Seit Anfang diesen Jahres gibt

sie auch regelmäßige Tanzworkshops für das Nationalteam der Sportakrobatik.

Änderungen am Studio hat sie keine allzu großen vor, lediglich der Online-Auftritt soll verbessert werden. Auch künstlerische Kurz-Clips möchte sie forcieren und über YouTube veröffentlichen.