Biostand im neuen Outfit. Seit 27 Jahren betreibt der Loicher Landwirt Johann Schweiger einen Regionalstand mit zahlreichen biologischen Produkten am Biobauernmarkt auf der Freyung in Wien.

Von Gerhard Hackner. Erstellt am 30. Juli 2020 (03:18)
Biobauer Johann Schweiger, hier mit Partnerin Mathilde, präsentiert seinen neuen Verkaufsstand, mit dem er jeden Freitag und Samstag am Biobauernmarkt auf der Freyung in Wien vertreten ist.
Hackner

Im fahrbaren Regionalstand mit neuem Outfit in dirndlroter Farbe präsentiert Biobauer Johann Schweiger aus Loich seine Produkte beim Biobauernmarkt auf der Freyung am bekannten Spezialitätenmarkt in der Wiener City im ersten Bezirk.

Besonders stolz ist Johann Schweiger aber auf den neuen und fahrbaren Verkaufs-Anhänger, der mit dem Pkw nach Wien gezogen wird. „Bei der Anfertigung habe ich teilweise sogar Holz aus meinem eigenen Wald verwendet“, erzählt er. Vom Tourismusverband Pielachtal erhielt er zur Anbringung auf dem Stand eine große Tafel mit dem Dirndltal-Logo überreicht, um das Dirndltal noch besser vertreten zu können.

„Bei der Anfertigung habe ich teilweise sogar Holz aus meinem eigenen Wald verwendet.“ Johann Schweiger, Biobauer aus Loich

Kaum zu glauben: Bereits seit 27 Jahren ist der „Schweiger Hans“, wie er gerne genannt wird, hier vertreten und macht auch Werbung für das Pielachtal, besonders wenn es Aktivitäten wie das Sommerfest oder den Adventmarkt gibt. Je nach Jahreszeit sind am Biobauernmarkt über 20 Stände aus Wien, Niederösterreich, Burgenland und der Steiermark aufgebaut. Die Stände haben jeden Freitag und Samstag in der Zeit von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Unter dem Motto „Individuell statt industriell“ umfasst das Angebot von Johann Schweiger sein originelles Blunzen-Gröstl oder geräucherte Käsekrainer, dazu Bio-Bier vom Fass, Bio-Weichselsturm und selbst gebrannte Edelbrände aus dem Dirndltal. Bei ihm gibt es aber auch Bio-Grillwürstel aus Lammfleisch, veganes Tiroler Gröstl, Kirschensaft und Wildkräuter-Suppe.

Über seine Kunden weiß er zu berichten: „Wir haben viele Stammgäste aus Wien und Umgebung; im Normalfall aber auch viele internationale Gäste aus aller Herren Länder.“ Auch die anderen Biobauern bieten je nach Jahreszeit Schinken, Wild, Fisch, Gemüse, Obst, Honig, Käse, Kräuter, Wein, Biobrot aus Weizen und Dinkel und mehr an. „Ein Ausflug in die Stadt lohnt sich“, ist er überzeugt.