Hofstetten-Grünau: Corona-Ausbruch nach 80er-Feier. Gasthof Strohmaier derzeit geschlossen.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 28. September 2020 (14:14)
Gasthof Strohmaier
Google Street

„Wir haben leider Pech gehabt“, bedauert Gastwirt Ernst Strohmaier. Er hat sein Gasthaus und seine Fleischerei derzeit geschlossen.

Der Grund: Nach einer Feier zum 80. Geburtstag, die vor einigen Tagen bei ihm im Gasthaus stattfand, zeigten mehrere Personen Covid-19-Symptome.

„Wir haben sofort reagiert. Gasthaus und Fleischerei sind bis auf weiteres zugesperrt“, betont Strohmaier.

„Bei der Feier“, beteuert er, „wurden von uns alle Corona-Auflagen streng eingehalten, vom Abstand halten bis zum Maskentragen.“

Nur zehn Personen haben am Fest teilgenommen. „Ich mache hier auch niemand einen Vorwurf“, betont er.

Er als auch sein Personal seien getestet worden, einige Ergebnisse stünden noch aus. „Wir warten jetzt auf alle behördlichen Vorgaben und schauen dann, wie es weitergeht“, sagt der Gastwirt.

Bürgermeister Arthur Rasch lobt das rasche Reagieren des Hofstettener Wirtens.  Derzeit gäbe es insgesamt 14 Fälle in seiner Gemeinde. Bei den in der Vorwoche gemeldeten positiven Personen handle es sich um einen Schüler und eine Dame, so Rasch.

Dann gäbe es eben noch die zehn Betroffenen der besagten Geburtstagsfeier sowie zwei weitere positive Fälle. „Diese beiden Personen wohnen zwar bei uns, haben sich aber offenbar an ihren Arbeitsstätten im Bezirk Lilienfeld und Bezirk Scheibbs infiziert.“

Er appelliert an seine Bevölkerung, die Corona-Auflagen umzusetzen, Abstand zu wahren, Schutzmasken zu tragen und derzeit auf Feiern zu verzichten.