Opfekompott mit neuer Weihnachts-CD. Die klingende Himmelstreppe fällt dieses Jahr aus, aber die Pielachtaler Band präsentiert ihr neues Werk „zu de Weihnochtstog“ ganz im Stil von Opfekompott.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 02. Dezember 2020 (04:35)
Mit der neuen CD „zu de Weihnochtstog“ von Opfekompott (Michael Flieger, Stefan Zeuner, Erich Kirchner, Klaus Buchmann und Toni Burger) kann man sich die Tage bis zum Fest verkürzen. Altbekanntes neu interpretiert und zwei neue Lieder gibt es zu hören.
Opfekompott

Musik, die in Weihnachtsstimmung versetzt, gehört in der Adventzeit für viele dazu. Jetzt gibt es die auch von der Pielachtaler Band „Opfekompott“. Alte Lieder neu interpretiert und zwei eigene Songs sind auf der neuen CD „zu de Weihnachtstog“ zu hören.

„Die Idee zu dieser CD ist im letzten Winter bei unserer Benefizfahrt mit der Mariazellerbahn entstanden. Wir haben als Abschluss noch ein traditionelles Weihnachtslied gesucht und dafür ,Leise rieselt der Schnee‘ in Mundart übersetzt und die Musik auf Opfekompott-Art angepasst“, erklärt Michael Flieger. Weil es so gut beim Publikum angekommen ist, setzte sich das Team zusammen, um sich mit traditionellen Weihnachtsliedern auseinanderzusetzen und sie im Stil von Opfekompott umzuschreiben. Dafür wurde die Musik manchmal etwas abgeändert, die Texte wurden in Mundart übersetzt und auch zeitgemäß adaptiert. Bei manchen Christbaum-Klassikern wie „Leise rieselt der Schnee“ wurde nahe am Original festgehalten, bei anderen der Text mit einer Prise Sozialkritik verändert, wie etwa bei „Schneeflockerl“. Entstanden ist eine CD mit 14 Weihnachtsliedern, darunter die beiden Eigenkompositionen „Weihnochtstog“ und „Heit auf d’Nocht“.

Obwohl die CD für die Advent- und Weihnachtszeit gedacht ist: „Man kann natürlich das ganze Jahr über in Weinachtsstimmung bleiben, wenn man möchte“, so Flieger mit einem Augenzwinkern. Die Corona-Pandemie hat auch Opfekompott schwer getroffen. „Es gab kaum Live-Auftritte und viele bereits vereinbarte Termine wurden abgesagt“, berichtet Flieger. Im Lockdown waren auch keine Proben möglich. Aber die Band ist zufrieden, dass sie die CD aufnehmen und rechtzeitig fertigstellen konnte.

Diese gibt es über die Webseite www.opfekompott.at zu bestellen und auch im Handel.