Musikqualität für die Bildungsvielfalt. Fünf Acts machten sich für die Bildung stark und musizierten auf der frei:raum-Bühne für das Integrative Montessori Atelier.

Von Mario Kern. Erstellt am 01. Juni 2014 (21:18)
NOEN, Mario Kern
Bei „Bildung im Einklang 2“, dem Benefizkonzert für das Integrative Montessori Atelier, ging im frei:raum die Post ab: Das Theater Traumfänger (mit Christoph Rabl, Mariella Arndt, Sissy Neumüller und Gerhard Obr) bot ein packendes Märchenstück rund um Mobbing und die Befreiung von der Angst.




Mit dabei waren auch Schüler des Montessori Ateliers, die als Wölfe, Frösche und Zicklein verkleidet bei den Tanzeinlagen mitmachten.

Trio eröffnete Bandreigen

Danach enterten der in London geborene Sänger und Songwriter Jonnie White sowie Christina Gaismeier (Ballycotton, Traumfänger, Gasslspieler) und Eva Gaismeier die Bühne und bescherten traumhafte Ausflüge in eine melodische Musik-Landschaft. Künstlerisch fiel der Auftritt von Jaramouche aus: Gitarrist Martin Rotheneder und Percussionist Daniel Letschka musizierten, dazu tanzte Marlene Wolfsberger und nahm kreative Anleihen an einer Teezeremonie, wiederum auf die Leinwand übertragen von Michaela Plesser.

Musik von Nick Cave und Jimi Hendrix

We Are Accident (Gerald Huber-Weiderbauer, Martin Rotheneder, Christoph Richter und Gerald Selig) brachten eindrucksvolle Cover-Versionen von Songs aus der Feder von Peter Gabriel, David Bowie, Nick Cave und Radiohead zu Gehör. Zum Abschluss ließen es St. Woodstock (Harry Stöckl, Gerald Schaffhauser und Daniel Letschka, mit einem Gastauftritt von Martin Rotheneder) virtuos krachen und begeisterten das Publikum mit Songs von Jimi Hendrix, Rory Gallagher und Led Zeppelin.

Der Reinerlös aus dem Benefizevent dient der Finanzierung von Ausbesserungsarbeiten am Schulgebäude und von Schulmaterialien.