So sieht der neue Eurospar in Ober-Grafendorf aus. Im März 2021 eröffnet der neue Markt in der Manker Straße in Ober-Grafendorf. Für Kunden gibt es mehr Auswahl, bis zu 35 Arbeitsplätze geschaffen.

Von Bernhard Burmetler. Erstellt am 09. September 2020 (04:40)
Diese Visualisierung zeigt die künftige Außenansicht des neuen Eurospar-Marktes in Ober-Grafendorf samt Parkplätzen.
Spar Österreich

Bereits im Juni wurde mit den Vorarbeiten für den neuen Eurospar-Markt begonnen. Nun gibt das Unternehmen einen Einblick, wie diese Filiale gestaltet sein wird. Um weiterhin ein ungestörtes Einkaufen zu ermöglichen, entsteht direkt neben dem derzeitigen Geschäft der neue Supermarkt. „Derzeit laufen die Arbeiten für die Bodenplatte sowie Erdarbeiten für Entwässerung und Energieversorgung“, informiert Hannes Glavanovits von Spar Österreich.

Gebaut wird der Markt in Niedrigenergieweise mit Stahlbeton, Holzleimbindern und einem Wärmedämmverbundsystem. Beheizt soll das Gebäude in Zukunft über eine Wärmerückgewinnung und Luftwärmepumpe werden, dabei wird die abgegebene Wärme der Kühlaggregaten zur Beheizung verwendet.

„Ich bin vom Baufortschritt beeindruckt, die Firma Trepka zeigt, was sich machen lässt.“ Rainer Handlfinger, Bürgermeister

Als Kältemittel der Kühlanlagen kommt umweltfreundliches CO zum Einsatz. Der Eurospar wird mit LED-Leuchtmittel beleuchtet und zur Warmwassergewinnung wird eine Photovoltaik-Anlage installiert. „Somit kommen nicht nur Lebensqualität und mehr Arbeitsplätze in die Region, wir setzen auch ein Zeichen in Sachen Klimaschutz“, so Glavanovits. Zusätzlich zu den 25 bestehenden Jobs sollen bis zu zehn Mitarbeiter hinzukommen.

Geplant wurde das Gebäude von Architekt Christian Mang, gebaut wird von der Alfred Trepka GmbH. Auf die Kunden warten künftig auf 1.100 Quadratmetern mehr als 20.000 Artikel, sowie 105 Parkplätze und eine großzügig gestaltete Grünfläche mit Bäumen und Sickerflächen.

Bürgermeister Rainer Handlfinger meint zum neuen Supermarkt: „Dieser sieht sehr gut aus. Es ist bestimmt nicht einfach, dieses Design zu realisieren. Ich bin vom laufenden Baufortschritt beeindruckt, die Firma Trepka zeigt, was sich machen lässt.“ Die Schließung des bestehenden Spar-Supermarktes und der Abriss sind für Anfang 2021 geplant. „Einen zuverlässigen Termin kann ich noch nicht nennen“, teilt Hannes Glavanovits mit. Die Eröffnung des Eurospar ist für März 2021 anvisiert.

Der erste Spar-Markt in Ober-Grafendorf öffnete seine Türen im November 1991 und somit gibt es zum runden Geburtstag eine „Frischzellenkur“.