Dirndlkirtag findet erst im Oktober statt. Radio 4/4 kann wegen Verschiebung nicht stattfinden. Veranstalter arbeiten bereits am Ersatzprogramm.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 18. Juni 2019 (04:26)
Hofstetten-Grünau
Die Veranstalter Arthur Rasch, Melanie Scholze-Simmel, Sandra Schweiger und Harald Winter informieren zur Terminverschiebung.

Nach der Fixierung des Termins für die vorgezogene Nationalratswahl ist auch die Verschiebung des Pielachtaler Dirndlkirtags fix: Er wird dieses Jahr erst am 5. und 6. Oktober stattfinden.

Bereits zum zweiten Mal muss damit die Veranstaltung aufgrund eines Wahltermins verschoben werden. „Damals wurde die Wahl im März bekannt gegeben. Man hatte mehr Zeit, zu programmieren und die Aussteller zu informieren“, erinnert sich Kurt Wittmann, Obmann der Regionalplanungsgemeinschaft.

„Der Aufwand für die Organisation ist sehr hoch und wir brauchen viele ehrenamtliche Mitarbeiter. Wir haben nicht die Kapazitäten, den Dirndlkirtag und die Nationalratswahl an einem Wochenende auszurichten“

Mit 15.000 Besuchern ist der Dirndlkirtag die größte Veranstaltung im Pielachtal und auch weit über die Grenzen des Landes Niederösterreich hinaus bekannt. „Der Aufwand für die Organisation ist sehr hoch und wir brauchen viele ehrenamtliche Mitarbeiter. Wir haben nicht die Kapazitäten, den Dirndlkirtag und die Nationalratswahl an einem Wochenende auszurichten“, betont Bürgermeister Arthur Rasch.

Die Verschiebung des Termins bringt weitere Veränderungen mit sich, etwa wird NÖ Radio 4/4 heuer nicht stattfinden, auch andere Programmpunkte sind noch unsicher. Auch die 63 Aussteller müssen erst informiert werden.

Umfrage Pielachtal

  • Kirtag verschoben. Seid ihr trotzdem dort?