Ärger über Schmutz beim Sportplatz. Eine Ober-Grafendorferin machte via Facebook auf Müllablagerungen beim Sportplatz aufmerksam.

Von Lisa-Maria Seidl. Erstellt am 13. April 2018 (05:53)
Gemeinde
Symbolbild

Dass Jugendliche den Sport- und Spielplatz in Ober-Grafendorf immer wieder als Müllhalde benutzen, ärgert viele Gemeindebürger. Auch in der Vorwoche kam es wieder zu Verschmutzungen.

„Liebe Teenager Ober-Grafendorfs, bitte nutzt doch die Mülleimer auf dem Spiel und Sportplatz. Der Basketballplatz ist mit einem ausgestattet. Es kann doch nicht sein, dass ihr das wirklich alles liegen lassen müsst“, ärgert sich eine Ober-Grafendorferin via Facebook über Zigarettenstummel bei den Toren, weggeworfene Plastikfalschen und anderen Müll.

Glassplitter beim Skatepark

Besonders gefährlich seien die Glassplitter beim Skatepark, die bei einem Sturz ein erhebliches Verletzungsrisiko darstellen. „Dieser Ort ist nicht euer zu Hause sondern unser aller. Jeder Gemeindebürger hat ein Recht den Spiel- und Sportplatz sauber vorzufinden“, so die Anrainerin in ihrem Beitrag. Gemeinsam mit einer Freundin habe sie die schlimmsten Verschmutzungen beseitigt

„Dieser Ort ist nicht euer zu Hause sondern unser aller. Jeder Bürger hat ein Recht den Sportplatz sauber vorzufinden.“ Eine Ober-Grafendorferin

„Nach der Schneeschmelze ist generell recht viel Müll zu finden, das ist leider normal“, sieht Bürgermeister Rainer Handlfinger die Sache eher gelassen. Er appelliert aber an alle, die Umwelt möglichst sauber zu halten.

„Es gibt genügend Mistkübel“

„Wir bemühen uns, die Mistkübel so zu positionieren, dass man nicht weit gehen muss. Gerade beim Sportplatz gibt es genug Müllbehälter, aber es passiert immer wieder, dass die Cola-Flasche oder Ähnliches nicht den Weg findet“, so der Ortschef.