Bahn frei für Krumpe. Verein führte Strauchschnittarbeiten entlang der Strecke durch. Im Mai soll es mit den Fahrten losgehen.

Von Nadja Straubinger und Lisa Röhrer. Erstellt am 13. April 2019 (02:15)
Eisenbahnclub Mh.6
Bauzug fuhr aus: Diesellok brachte Gerät zum Freischneiden der Strecke. Eisenbahnclub Mh.6

Ein steinerner Weg liegt hinter der Ober-Grafendorfer Anschlussbahnen GmbH mit Geschäftsführer Peter Hinteregger. Jetzt ist die Krumpe auf der Zielgeraden. Mittlerweile sind alle Bescheide für den Betrieb der touristischen Bahn zwischen Ober-Grafendorf und St. Margarethen da. Im April wird noch eine Weiche gestopft.

In der Vorwoche wurden mittels Bauzug Strauchschnittarbeiten durchgeführt. „Es waren die ersten Züge unter unserer Verantwortung, die auf der Strecke unterwegs waren“, freut sich Hinteregger über die Fortschritte. Unterwegs war die Diesellok, die später auf der Strecke der Krumpe verkehren wird. „Wir können derzeit nur bis nach Rammersdorf kurz vor der großen Eisenbahnkreuzung fahren. Dahinter wird die Weiche noch gestopft“, führt Hinteregger aus. Und die erste offizielle Fahrt ist bereits in Sicht. „Es sieht so aus, als könnten wir ab Mai fahren“, freut sich Hinteregger.

„Es sieht so aus, als könnten wir ab Mai fahren“

Das lange Durchhaltevermögen lobt Bürgermeister Rainer Handlfinger: „Der Verein Mh.6 hat einen harten und anspruchsvollen Weg hinter sich, um alle Genehmigungen für einen Bedarfsverkehr zu erhalten. Die Auflagen sind gewaltig. Dies mit den überschaubaren finanziellen Mitteln eines Vereins zu erreichen ist schon bemerkenswert. Es war das erklärte Ziel, den Schienenstrang nach Möglichkeit zu erhalten. Dies dürfte nun für die kommenden Jahre gelungen sein.“