Bahndammbrand: Jugendliche warfen Böller. Spaziergänger sah wie junge Leute pyrotechnische Gegenstände entzündeten.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 15. März 2021 (07:50)

Dichte Rauchschwaden am Gelände der ehemaligen Mankerbahn am Samstagnachmittag! 

Ein aufmerksamer Spaziergänger sah wie zwei Jugendliche Böller entzündeten und diese auf den Bahndamm warfen. Das Gras der Böschung geriet dadurch in Brand. Dann suchten sie das Weite, der Augenzeuge rief die Feuerwehr. Die Ober-Grafendorfer Florianis rückten aus. "Bei unserem Eintreffen war bereits ein Teil des Bewuchses abgebrannt. Mittels Strahlrohr und den altbewährten Feuerpatschen konnten wir schnell der Lage Herr werden", schildert ein Feuerwehrmann.

Mit einer Wärmebildkamera kontrollierte die Feuerwehrmannschaft noch den Bahndamm der Museumsbahn auf Glutnester. Die Jugendlichen sind bislang noch nicht ausgeforscht.