Groß, rund, süß und saftig: Erdbeer-Saison startet auch in Ebersdorf

Erstellt am 11. Juni 2022 | 05:33
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8377806_pie23ogra_erdbeersaison_koenig_c_burmet.jpg
Martin König (Mitte), sein Neffe Valerian und seine Nichte Aurelia freuen sich über den tollen Start in die Erdbeersaison.
Foto: Burmetler
Regionale Erdbeeren von Familie König aus Ebersdorf gibt es direkt vom Feld.
Werbung
Anzeige

3,8 Kilogramm verzehrt der Österreicher pro Kopf im Jahr. In ihrer vollen Reife schmecken sie süß und saftig. Die Rede ist von der Erdbeere, die gerade Saison hat. Zu den Erdbeer-Produzenten gehört auch Martin König mit seiner Familie aus Ebersdorf in Ober-Grafendorf.

„Heuer fällt die Ernte wieder besonders gut aus. Die Früchte sind perfekt gewachsen und reifen hervorragend“, erzählt Martin König.

Für Naschkatzen hat das Erdbeerfeld bereits geöffnet. „Je nach Wetterlage beginnt die Haupterntezeit in diesen Tagen“, informiert König, der auch in Traisen einen Erdbeerstand betreibt.

Möglichkeit zum Selberpflücken oder zum Kauf

Mit dem Saisonstart liegt man heuer fast im Rahmen. Dazu schildert der Erdbeer-Produzent: „Da der März kalt und trocken war, liegen wir einige Tage zurück. Bei guten Bedingungen sollte es ab Anfang Juni die ersten Früchte geben.“

Die nächtlichen Regengüsse in den letzten Tagen schaden den reifen Erdbeeren überhaupt nicht. „Da die Beere eine Wasserfrucht ist, sind die nächtlichen Wassergüsse ein Segen“, freut sich König. Sollte es nicht allzu heiß sein, wird es die saisonale Köstlichkeit einige Zeit geben.

Am Ebersdorfer Erdbeerfeld besteht die Möglichkeit zum Selberpflücken oder zum Kauf fertig geernteter Früchte. Somit steht dem frischen Früchtegenuss und dem Zubereiten von Mehlspeisen, Marmeladen und vielen weiteren Köstlichkeiten aus regionalen Erdbeeren aus dem Pielachtal nichts im Weg.

Werbung