Großauftrag: Styx-Erfolg in Korea. Mit „Little Mama“ mit Aloe Vera und Edelweiß-Extrakt landete Unternehmer Wolfgang Stix einen Volltreffer.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 11. Juli 2018 (04:57)
STYX
Eva Zauchinger, Raphaela Ramler, Renate Lobinger und Sabine Seidl führten die koreanische Delegation mit Yuhan Philia Park und Kotra Epa Kim durch das Unternehmen.

Auf einer Messe in Hongkong knüpfte Unternehmer Wolfgang Stix erste Kontakte mit den südkoreanischen Kunden. „Nach den ersten Mails hat der Kunde die südkoreanische Botschaft in Wien eingeschaltet, welche uns als Betrieb überprüft hat“, berichtet Stix. Auch Mystery-Shopper haben den Ober-Grafendorfer Betrieb auf Herz und Nieren geprüft. Danach sei der Kontakt mit dem Kunden immer intensiver geworden, bis Stix schließlich den Auftrag an Land ziehen konnte.

Das Erfolgsprodukt nennt sich „Little Mama“. „Wir produzieren seit Jahren Produkte mit Aloe Vera. Das war unserem Kunden aber zu wenig“, berichtet Stix. Die Aufgabe von Styx Naturkosmetik war es nun, der Begeisterung der Südkoreaner für österreichische Produkte Rechnung zu tragen. „Das gelang uns mit unserem Edelweiß-Extrakt. Das fertige Produkt ist ein Gel mit Aloe Vera und österreichischen Kräutern, natürlich bio-zertifiziert von der österreichischen Kontrollstelle“, führt Stix aus.

Generell steige in Asien der Bedarf an Naturprodukten sehr stark. Seit über 15 Jahren hat das Ober-Grafendorfer Unternehmen einen sehr guten Kunden in Seoul. „Da Bioprodukte aus Österreich durch die klaren und strengen Regeln bekannt sind, sind sie auch international sehr begehrt“, erklärt Stix.