Mehr Leben für den Ortskern. Ober-Grafendorf: Konzept für Sportsbar steht fest. Italienisches Modegeschäft wechselt Standort und bietet Kindermode.

Von Bernhard Burmetler. Erstellt am 01. April 2021 (03:18)
Yunus Yildirim hofft auf baldige Öffnung. 
Burmetler

Trotz Pandemie bewegt sich einiges in den Geschäftsflächen in Ober-Grafendorf. So steht das Konzept der Sportsbar „OG-Treff“ fest. In dem ehemaligen Wärmepumpengeschäft an der Ecke Manker Straße/Hauptplatz eröffnet, sobald es die Regierung erlaubt, Yunus Yildirim einen Jugendtreffpunkt.

Im modernen Ambiente befindet sich ein großzügiger Barbereich mit Monitoren für Live-Sportübertragungen und zwei Billardtischen. In einem Extraraum finden je ein Stil- und ein Elektrodart Platz.
In einem eigenen Bereich für Erwachsene gibt es ein Areal für Wettmöglichkeiten. „Ich möchte in der Umgebung einen Platz schaffen, wo sich Jugendliche wohlfühlen. Zudem solle man auch in der Umgebung einen Ort für Unterhaltung finden“, erzählt Yunus Yildirim über die Hintergründe.

Die Innenansicht der Sportsbar „OG-Treff“
lionbet.com

Insgesamt betrug die Zeit des Umbaus vier Monate. Die Öffnungszeiten des „OG-Treff“ sind 10 bis 23 Uhr. Um Grillspezialitäten und hausgemachte Burger ist der „Pizza-Treff“ ergänzt worden, der sich gleich neben der Sportsbar befindet und ebenfalls Yildirim gehört. „Gerne würde ich aufsperren oder zumindest Konkretes wissen, wann ich starten kann“, meint Yunus Yildirim über die aktuelle Situation.

Modegeschäft eröffnet an neuem Standort

Das italienische Modegeschäft „La Marilena“ übersiedelt Mitte April in das neue Geschäftslokal in der Hauptstraße 28. Geändert werden die Öffnungszeiten. So ist das Geschäft jeden Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Der neue Standort von „La Marilena“ in der Hauptstraße.
Burmetler

Das Kleidungssortiment wird ebenfalls erweitert. Neben italienischer Damenmode, gibt es nun auch Kleidung für Kinder von neun Monaten bis 14 Jahren. „Die neue Geschäftsfläche eignet sich sehr gut, um die neue Kinderecke einzurichten“, heißt es seitens der Geschäftsführung. Seit bereits vier Jahren existiert der Betrieb in Ober-Grafendorf.