Ober-Grafendorf

Erstellt am 09. November 2018, 04:44

von Daniel Retschitzegger

„Miststücke“ im Pielachtal. Die Frauentruppe mit zwei Dirndltalerinnen kommt erstmals ins Tal.

Drei der „Miststücke“ Maria Gansch, Maria Vogt und Monika Gruber (v. l.) im Einsatz auf der Bühne bei der Szene „Mittagessen“.  |  Margit Gruber

Wer glaubt, dass das bäuerliche Leben nicht lustig sein kann, der kennt die „Miststücke“ wohl noch nicht. Die sechsköpfige Kabarett-Truppe gastiert am 11. November erstmals in Ober-Grafendorf und will das Publikum dort mit humoristischen Szenen aus dem Alltag zum Lachen und ihm das bäuerliche Leben näher bringen. Auch zwei Pielachtalerinnen finden sich unter den Schauspielerinnen. Nach über 20 Jahren Programm können die beiden Berg- und Bierbäuerinnen Monika Gruber und Maria Gansch aus Rabenstein und Kirchberg erstmals vor ihrem heimischen Publikum auftreten. Gruber dazu: „Ein bisschen aufgeregt bin ich schon, weil ich einige Leute im Publikum jetzt kenne. Gleichzeitig freue ich mich natürlich sehr, endlich im Pielachtal spielen zu dürfen.“

Die Truppe formierte sich 1998 erstmals. 1999 folgte dann der erste Auftritt. Insgesamt kann man aktuell auf ganze 161 Shows zurückblicken. Die Idee, Kabarett zu spielen, entstand während eines österreichweiten Bäuerinnenseminar. Die sechs Köpfe Maria Gansch, Maria Vogt, Gusti Leitner, Annemarie Pühringer-Rainer, Monika Gruber und Elisabeth Gußner schlüpfen dabei fast zwei Stunden lang in verschiedene Szenen und behandeln Themen von Politik, über Familie und die Rahmenbedingungen der Agrarwirtschaft.

Über 20 Jahre kein Auftritt im Pielachtal

Warum es bisher zu keinem einzigen Auftritt im Pielachtal gekommen ist, kann Gruber schnell beantworten: „Wir wurden bis jetzt einfach nicht eingeladen.“ Auch betreiben die „Miststücke“ keinerlei Werbung und verbreiten ihre Show rein über Mundpropaganda.

Eine besondere Stärke des Kabaretts ist sicher die Authentizität, mit denen verschiedenste Situationen des bäuerlichen Lebens gezeigt werden. „Oft kommen Zuschauer nach den Auftritten zu uns und und meinen, dass sie genau das selbe erlebt hätten und das eine andere Szene wie bei ihnen daheim war“, so Gruber. Zu sehen sind die „Miststücke“ am 11. November ab 18 Uhr in der Pielachtalhalle in Obergrafendorf. Tickets gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf in den Raiffeisenbankstellen. Einlass ab 17 Uhr.