Rabenstein an der Pielach

Erstellt am 04. Dezember 2018, 04:10

von Nadja Straubinger

Dirndlhoheiten sammeln auf Adventmärkten im Pielachtal. .Fünf Tage vor Weihnachten gastiert das Ö3- Weihnachtswunder in St. Pölten. Das Radiostudio übersiedelt in einen Glascontainer auf den Rathausplatz. Gesammelt werden damit Spenden für Familien in Not. Für jede Spende wird ein Musikwunsch erfüllt.

Dirndlprinzessin Veronika Harm, Regionalplanungsobmann Kurt Wittmann und Dirndlkönigin Sandra Schweiger hoffen auf viele Spenden für das Ö3-Weihnachtswunder.  |  Regionalplanungsgemeinschaft

Mit einer Spende beteiligen wird sich auch die Regionalplanungsgemeinschaft Pielachtal. „Nachdem wir erstmals den Pielachtaler Advent auch gemeinsam bewerben, werden wir die Ö3- Weihnachtswunderbox bei den Adventmärkten einsetzen“, erklärt der Obmann der Regionalplanungsgemeinschaft Kurt Wittmann. Die Dirndlhoheiten Königin Sandra Schweiger und Prinzessin Veronika Harm sammeln mit der Regionalplanungsbox bei den Adventmärkten im Pielachtal.

„Wir bilden im Pielachtal eine ganz enge Gemeinschaft. Von unseren Erfolgen und unserer Kraft aus dem Tal wollen wir gerne einiges an Familien in Not abgeben.“ Kurt Wittmann

„Wir bilden im Pielachtal, dem Dirndltal, eine ganz enge Gemeinschaft. Von unseren Erfolgen und unserer Kraft aus dem Tal, wollen wir gerne einiges an Familien in Not abgeben“, erklärt Wittmann die Hintergründe der Aktion, die bereits in Rabenstein und Ober-Grafendorf über die Bühne ging.

Die Übergabe der Spenden erfolgt am Sonntag, 23. Dezember, am Nachmittag. Dabei sein werden die Dirndlkönigin, Regionalplanungs-Geschäftsführerin Melanie Scholze-Simmel und Tourismusobmann Gerhard Hackner. „Möglicherweise schaffen es auch einige Bürgermeister dabei zu sein. Ich selber kann nicht teilnehmen, wir haben zu dieser Zeit ein Adventkonzert in der Pfarrkirche, bei dem ich selber mitmusiziere“, führt Wittmann aus.

Möglichkeiten zum Spenden gibt es am 8. Dezember bei den Adventmärkten in Loich und Schwarzenbach sowie beim Grünauer Advent in Hofstetten-Grünau. Eine Woche später geht es am 15. Dezember in Weinburg und Kirchberg weiter. Spendenboxen werden außerdem aufgestellt.

Umfrage beendet

  • Spendet ihr in der Weihnachtszeit?