Pfarrkirche erstrahlt in ganz neuem Glanz. VOLLENDET / Nach Ende der Arbeiten an der Kirche konnte das Turmkreuz gesegnet werden.

Erstellt am 25. Juli 2011 (07:16)
NOEN
Das neue Kirchenkreuz konnte nach Vollendung der Renovierungsarbeiten an der Pfarrkirche gesegnet werden. ZVG
NOEN
x

ST. MARAGARETHEN / Seit November letzten Jahres wird fleißig an der Pfarrkirche gearbeitet. Nun fand das Projekt Außenrenovierung seinen krönenden Abschluss.

Feuerwehrkommandant Walter Diesmayer persönlich nahm vor zehn Monaten das Turmkreuz mithilfe eines Autokrans von der Turmspitze. Anschließend wurde das kirchliche Schmuckstück zur Vergoldung nach Sattledt gebracht.

Im April starteten dann die Außenrenovierungsarbeiten am Kirchenschiff und parallel dazu auch am Pfarrhof. Im folgenden Monat wurde dann die Kirche, als Vorbereitung für die Malerarbeiten, gereinigt.

Dank tatkräftiger Mithilfe zahlreicher Helfer konnte die Renovierung in Angriff genommen und abgeschlossen werden, freut sich Pfarrer Franz Xaver Hell. Einem Tag vor dem Fest der Heiligen Margaretha, der Kirchpatronin, konnte das neu vergoldete Kirchturmkreuz aufgesetzt werden.

Weihung des neuen  Kirchenturmkreuzes

Vor versammelter Pfarrgemeinde mit Bürgermeister Franz Trischler und Vizebürgermeisterin Brigitte Thallauer allen voran, konnte Pfarrer Franz Xaver Hell das Kreuz und die Kirche segnen. Musikalisch umrahmt wurde dieser Glanzmoment vom Musikverein Ober-Grafendorf und St. Margarethen unter der Leitung von Kapellenmeister Klemens Stiefsohn.

Die Gesamtkosten für die Kirchenarbeiten ohne Pfarrhof betrugen circa 65.000 Euro. Unterstützt wurde das Projekt von Bund, Land, Diözese, Raiffeisenbank Region St. Pölten und privaten Spendern, berichtet Pfarrer Hell und lächelt: So ist nun die Pfarrkirche und der Außenbereich ein Augenschmaus.