Kinder-Führungen im Steinschaler Naturgarten geplant. Elke Wirth arbeitet derzeit ein Konzept aus, um Themen auch Schulklassen näher zu bringen.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 08. April 2021 (03:38)
Elke Wirth freut sich, bald ihr Interesse für Pädagogik und Natur vereinen zu können.
Johann Weiß, Johann Weiß

Der Naturgarten beim Steinschaler Hof der Familie Weiß ist weit über die Grenzen des Pielachtals hinweg bekannt. Seit einigen Jahren leben auch zwei Biberfamilien im Teich des Areals. Mit dem im Vorjahr geschaffenen Bibersteig will Johann Weiß Wissen über das zum Teil umstrittene Tier vermitteln. Unterstützung dabei erhält er künftig von Elke Wirth. Sie wird bei den Gartenführungen und Biberführungen übernehmen, wenn diese, speziell für Kinder gewünscht sind.

„Hier kann ich meine Interessen für Natur und Pädagogik verbinden“

Die ausgebildete Kindergartenpädagogin, die auch musikalische Früherziehung an der Wirth Music Academy unterrichtet, entschied sich im Lockdown, den Zertifikats-Lehrgang Natur- und Landschaftsvermittlung zu absolvieren. „Hier kann ich meine Interessen für Natur und Pädagogik verbinden“, freut sich Wirth. Der Lehrgang findet im Steinschaler Hof statt, so kam sie auch in Kontakt mit Johann Weiß. „Die Idee, die Themen Biber und Naturgarten für Kinder aufzubereiten hat mir gefallen“, betont die Rabensteinerin. Zwar war der Naturgarten-Ansatz, den Weiß verfolgt, neu für Wirth, allerdings kann Weiß vieles dazu berichten.

„Ich arbeite derzeit an einem Konzept, wie man Kinder dafür begeistern kann“, freut sich Wirth über die Kooperation. Sollte es aufgrund der Corona-Situation möglich sein, soll es ab Mai Führungen für Schulklassen geben.

Schon seit die Rabensteinerin in Kanada gelebt hat, interessiert sie sich für Biber. Und auch an ihrem Grundstück in Tradigist findet sie immer wieder Fraßspuren. „Solche und den Biberbau sowie seine Wege wird man dann bei den Führungen sehen können“, sagt Wirth.