"Buam" stürmen Tiroler Hitparade. „Die jungen Grünauer Buam“ sind aktuell an der Voting-Spitze bei Alexander Weber. Bis Dienstag, 10. Dezember, kann noch für die Musiker abgestimmt werden.

Von Marlene Groihofer. Erstellt am 26. November 2019 (04:33)
Bei so vielen Voting-Stimmen zieht’s ihnen glatt die Schuhe aus: Stephan Puchegger, Sebastian Gric, Andreas Himmelsberger, Bernhard Kitzler und Michael Ringler.
Grünauer Buam

Sie sind die Shootingstars der Pielachtaler Volksmusikszene: „Die jungen Grünauer Buam“ liegen mit ihrem Musikstück „Tanzbodn Boarischer“ derzeit auf Platz 1 der Hitparade auf Radio Tirol mit Alexander Weber. „Ein bisschen baff sind wir schon“, sagt Andreas Himmelsberger, „damit haben wir wirklich nicht gerechnet.“

Das Lied entstammt der erst im September veröffentlichten ersten CD der Musikgruppe. Die Grünauer Buam haben es selbst geschrieben und komponiert.

Mit Anfang November begann das Voting auf Radio Tirol: „In der ersten Woche haben uns die Tiroler direkt auf Platz zwei gewählt. Aber wir haben selbst noch keine Werbung gemacht“, erzählt Andreas Himmelsberger. In der zweiten Woche folgte nun der ersehnte erste Platz.

„Damit haben wir alle nicht gerechnet“

Ob dieser in den verbleibenden drei Voting-Wochen verteidigt werden kann? „Schwierig wird es auf jeden Fall“, sagt Andreas Himmelsberger, „denn jede Woche kommen neue Musiker dazu.“

Dabei sind die Grünauer Buam nicht nur in Österreich in den Hitparaden unterwegs – auch in Holland und Deutschland kann für die Musiker abgestimmt werden. „Das Tiroler Voting ist aber sehr wichtig für uns“, so Andreas Himmelsberger.

Zusätzlich zum aktuellen Hitparaden-Erfolg haben die musikalischen Burschen schon ein neues interessantes Musikstück in der Pipeline: „Unser erfolgreichstes Lied, das wird wahrscheinlich erst herauskommen“, verrät Andreas Himmelsberger. Live-Kostproben der Pielachtaler Musiker gibt es das nächste Mal am Samstag, 7. Dezember, beim Grünauer Advent in Hofstetten-Grünau. Dort werden sie ein Konzert spielen.