Grünauer Buam stellen erstes Album vor. Die jungen Grünauer Buam präsentieren „Eine neue Ära“ mit vierzehn Eigenkompositionen.

Von Markus Zauner. Erstellt am 24. September 2019 (03:53)
Könner auf ihren Instrumenten sind Stephan Puchegger, Sebastian Gric, Andreas Himmelsberger, Bernhard Kitzler und Michael Ringler.Fotografie
David Griessler

 Ihren ersten öffentlichen Auftritt absolvierten die jungen Grünauer Buam im April 2017 im Rahmen des Musikantenfestivals in Traisen. Seither mischen die Musiker, das jüngste Bandmitglied ist 22 Jahre alt, die Szene auf Zelt- und Feuerwehrfesten oder Hochzeiten ordentlich auf. „Wir spielen alles, von Volksmusik über Walzer und Schlager bis hin zu modernen Liedern,“ erzählt Andreas Himmelsberger, der in Mainburg wohnhafte Band-Leader.

Soeben fertiggestellt worden ist die erste CD der Fünf-Mann-Band. Gemäß dem Titel „Eine neue Ära“ betreten die Musiker dabei bisher unberührtes Terrain und präsentieren auf ihrem Erstlingswerk vierzehn Eigenkompositionen — mit klingenden Titeln wie „Der Antrag“, „Leiwandes Österreich“ oder „Lieber Opa“. Freuen dürfen sich die Fans der jungen Grünauer Buam auf der neuen CD über Musik „auf Lechner-Buam-Art“, verrät Himmelsberger.

Investiert haben die Musiker viel Herzblut und Zeit. Über 100 Stunden seien nur fürs Komponieren angefallen, drei Tage verbrachte man dann im Tonstudio, schildert Andreas Himmelsberger. Präsentiert wird das Erstlingswerk als Auftaktveranstaltung zum Dirndlkirtag am Freitag, 27. September, um 19.30 Uhr in der Grünauer Halle in Hofstetten-Grünau. Mit dabei sein werden auch die ehemaligen Grünauer Buam, 12e leit’n und die Innkreis Buam.