Guter Saisonstart: Ergiebige Erdbeer-Ernte steht bevor. Trotz der Unwetter konnten die roten Früchte auf rund 100 Hektar in Stadt und Bezirk heuer gut gedeihen. Dank frühsommerlicher Temperaturen konnte man früh naschen.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 29. Mai 2018 (05:08)
Margarete und Martin König hoffen für ihre Ebersdorfer Erdbeeren auf eine guteSaison.
NOEN, Straubinger

Viele Erdbeeren hatte der Hagel im letzten Jahr zerfetzt, heuer konnten die letzten Unwetter den Früchten weniger anhaben. Die frühsommerlichen Temperaturen bescherten den Bauern einen süßen Saisonstart.

Nach Totalausfall im Vorjahr steht dieses Jahr eine gute Ernte bevor

Wieder positiv gestimmt ist auch Martin König, nachdem er wegen des Hagels im Vorjahr einen Totalausfall verkraften musste. „Heuer schaut es gut aus.“ Die Unwetter in der Vorwoche hätten die Erdbeeren gut verkraftet. „Große Regenmengen führen zu Fäulnis. Aber damit muss man leben, wenn man in der Natur arbeitet“, so König, dessen Familie seit 35 Jahren die Ebersdorfer Erdbeeren pflanzt. Genausolang ist Waltraud Sterkl mit ihrem Feld zwischen Prinzersdorf und Gerersdorf im Geschäft. „Die Früchte sind groß und süß. Das hätten wir nicht gedacht, weil es so trocken war“, resümiert Sterkl.

Kaum zu übersehen, bietet Matthias Kaiblinger am St. Pöltner Kremserberg seit 30 Jahre seine Erdbeeren an. „Wir haben heuer sehr früh gestartet“, weiß Kaiblinger zu berichten. Die Regensituation macht ihm aber zu schaffen. Einerseits werde das Wasser gebraucht, die Starkregenfälle würden aber die Früchte bedrohen. Diese Erfahrung musste auch Georg Winter von den Hauptstadtbauern machen. Er bewirtschaftet zum ersten Mal ein Feld in Windpassing. „Wir hatten ein Problem mit dem Hagel“, so Winter. Teilweise sähen die Pflanzen ramponiert aus. „Den grünen Früchten ist aber nichts passiert. Die Ernte wird sehr gut“, freut sich der Jungbauer.

Insgesamt bieten in der Stadt sieben Betriebe auf 16 Hektar die beliebten Früchte an, im Bezirk wachsen sie bei 22 Betrieben auf insgesamt 90 Hektar. Damit man den Weg zum nächsten Feld schnell findet, gibt es im Internet den Hoffinder des Bauernbunds. Dort kann man einfach nach Erdbeeren suchen.

Umfrage beendet

  • Erdbeeren: Selbst pflücken oder aus dem Regal?