Längere Fahrzeit bei Schienenersatzverkehr.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 12. Januar 2019 (13:28)
NÖVOG_Herbst

Wegen der hohen Lawinengefahr auf der Bergstrecke der Mariazellerbahn musste die NÖVOG einen Schienenersatzverkehr ab Laubenbachmühle einrichten. Weil nun auch die Bundesstraße im Bereich Wastl am Wald gesperrt wurde, wird der Schienenersatzverkehr großräumig über Schwarzenbach, Türnitz und Annaberg umgeleitet. „Die Fahrzeiten der Busse von Laubenbachmühle bis Mariazell verlängern sich dadurch um ca. 30 bis 40 Minuten“, heißt es von der NÖVOG.