Modellbahnmuseum Mariazellerbahn soll noch attraktiver werden

Seit heuer gilt die NÖ-Card. Diese wird gut angenommen. Zusätzlich sollen Schulen aus der Region eingeladen werden.

Erstellt am 27. November 2021 | 05:56
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8237477_pie47kirch_1_modellbahnmuseum_hauptvers.jpg
Bei der Generalversammlung des Vereines dabei waren Manuela Hollaus, Obmann Günter Draxler, Roswitha Puchegger, Vizebürgermeister Severin Zöchbauer, Anton Gonaus sowie (vorne, v. l.) Josef Bauer, Gerhard Hackner, Markus Wieland, Walter Puchegger, Alexander Fink und Gerald Pottendorfer (hinten, v. l.) zugegen.
Foto: Modellbahnmuseum MZB

Das Modellbahnmuseum Mariazellerbahn im Bahnhof Kirchberg ist beliebtes Ausflugsziel. Seit diesem Jahr gilt auch die NÖ-Card. So kommen viele Gäste. „Das Angebot wird gut angenommen“, berichtet Obmann Günter Draxler. Die Modellbahn wurde 2019 von 2.000 Gästen, 2020 aufgrund der Pandemie von „nur“ 1.100 und heuer bisher von 1.650 Gästen besucht. Zusätzlich waren neun Besuchergruppen und eine Schulklasse gekommen.

Gonaus einstimmug zum Ehrenmitglied ernannt

Bei der Generalversammlung des Vereins „Modellbahnmuseum Mariazellerbahn“ unter dem Vorsitz des Obmanns und mit Einhaltung der 2G-Regel stand auch eine Ehrung auf der Agenda. Alt-Bürgermeister Anton Gonaus wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Die Vereinsmitglieder sprachen sich dafür einstimmig aus. Hatte er sich doch seinerzeit gemeinsam mit Gerhard Hackner für die Übersiedelung der Modellbahn nach Kirchberg eingesetzt.

440_0008_8237478_pie47kirch_2_modellbahnmuseum_hauptvers.jpg
Alt-Bürgermeister Anton Gonaus (r.) freute sich sehr über die Ernennung zum Ehrenmitglied. Die Urkunde überreichte Obmann Günter Draxler (l.).
Foto: Modellbahnmuseum MZB

Obmann Draxler: „Anton Gonaus hat die Gründung unseres Vereines unterstützt und als Bürgermeister große Verdienste bei der Umsetzung des Projektes ,Bahn im Bahnhof‘ erworben.“ Auch für den Neuaufbau im Bahnhof Kirchberg habe er sich eingesetzt und für die erforderlichen Fördermittel.

Außerdem berichtete Draxler über die Aktivitäten des Vereines seit der Neueröffnung der Anlage im Mai 2019 im Bahnhof. Er dankte dem Vereinsvorstand und allen Mitgliedern, „die großartige Arbeit leisten“.

Obmann-Stellvertreter Walter Puchegger berichtete über Arbeiten, die zur Attraktivierung im Museum beitragen. „Das Modellbahnmuseum ist ein Tourismus-Highlight für das ganze Pielachtal. Diese Gäste kommen aus Nah und Fern“, betont Vizeortschef Severin Zöchbauer. Wegen des Lockdown hat dieses bis zum 12. Dezember geschlossen.