Start für neue Obfrau des Elternvereins. Edeltraud Tuder wurde im Vorjahr an die Spitze des Elternvereins gewählt. Sie möchte künftig neue Aktivitäten setzen.

Von Gerhard Groiss. Erstellt am 21. Februar 2018 (03:55)
NOEN, privat
Die erste Sitzung des Elternvereins unter der neuen Obfrau Edeltraud Tuder (Mitte) und Mittelschul-Direktor Reinhard Wilhelm (hinten, links) ging gut über die Bühne. Dabei waren auch Veronika Niederer, Andrea Schagerl, Anita Karner, Kassier Manuel Schagerl, Schriftführerin Marika Gaiswinkler, Helga Gamsjäger, Anita Pieber und Marina Schindlegger.

Gut Ding braucht Weile. Das zeigte sich im Vorjahr, als es bis zur Wahl einer neuen Führungsspitze des Elternvereines der Volks- und Mittelschule Frankenfels gleich drei Anläufe brauchte, da sich niemand bereit erklärte, diese Rolle zu übernehmen. Letztlich wurde Edeltraud Tuder für die nächsten zwei Jahre zur neuen Obfrau gewählt.

„Mir gefällt die Arbeit, das ist eine gute Sache und ich freue mich, wenn wir die Kinder unterstützen können.“

„Den Elternverein gibt es schon so lange, es wäre schade, wenn er sich auflösen würde“, erklärt Tuder. „Mir gefällt die Arbeit, das ist eine gute Sache und ich freue mich, wenn wir die Kinder unterstützen können.“ Sie plant, den Elternverein ab nächstem Schuljahr wieder aktiver zu gestalten, etwa mit einer eigenen Veranstaltung. Bewährte Aktionen sollen weitergeführt werden. Dazu gehören unter anderem das Spielefest und das Abschlussgeschenk für die vierten Klassen der Mittelschule.

Vergangene Woche leitete Edeltraud Tuder als Nachfolgerin von Christian Lintner ihre erste Jahreshauptversammlung in der Aula der Mittelschule. Neben dem Vereinsvorstand waren auch alle Klassenelternvertreter der Volksschule und Mittelschule, etliche Stellvertreter und einige weitere Besucher erschienen.