Hangwasser ist Thema für Boku. Rabenstein beschließt Beteiligung an Untersuchung der Hangwasserproblematik.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 07. Juni 2017 (05:55)
Symbolbild
Shutterstock.com, robin foto

Das Starkregenereignis letztes Jahr verschlimmerte sich durch das herabschießende Hangwasser noch einmal drastisch. In der letzten Sitzung des Gemeinderates in Rabenstein fiel der einstimmige Beschluss für die Beteiligung an einem Pilotprojekt der Universität für Bodenkultur.

Geschäftsführender Gemeinderat Gottfried Auer stellte es in seiner Funktion als Obmann des Pielach-Wasserverbandes vor: „Es wird untersucht wie sich Niederschlagswasser bei Starkregenereignissen bei unserer Bodenbeschaffenheit verhält. Besonders im Hinblick auf die Hangwasserproblematik.“

Das Projekt wird über den Pielach-Wasserverband abgewickelt.

Was es kostet und was es bringen soll, lest ihr in der aktuellen Printausgabe der Pielachtaler NÖN, sowie im ePaper.