Pielachtal erobert mit dem "Gästival" wieder St. Pölten. Beim Gästival machen fünf Gemeinden Lust aufs Dirndltal. Schwarzenbach startet mit seiner Präsentation.

Erstellt am 24. März 2018 (04:27)
Gerhard und Anton Hackner hoffen auf regen Austausch bei den Ständen des Pielachtals am Domplatz.
NOEN, Marketing St. Pölten

Das Dirndltal präsentiert sich auch heuer beim Gästival an vier Samstagen am St. Pöltner Domplatz. Am 5. Mai startet die Gemeinde Schwarzenbach an der Pielach, gefolgt von der Naturparkgemeinde Puchenstuben, Rabenstein an der Pielach und Hofstetten-Grünau. Bei einem Stadtspaziergang lernen die Besucher die Landeshauptstadt kennen und präsentierten dann am Markt ihre Heimat.

Freude auf das Gästival

Gerhard Hackner, Chef vom Tourismusverband Pielachtal und Anton Hackner vom Kooperationspartner NÖVOG fiebern dem ersten Termin des Gästivals bereits entgegen. Verwandt sind die beiden Hackners nicht, aber die Liebe zu den schönsten niederösterreichischen Regionen verbindet sie. Als Chef des Tourismusverbandes Pielachtal weiß Gerhard Hackner, „dass das Gästival eine großartige Möglichkeit ist, unsere Region auch in St. Pölten vorzustellen und den Landeshauptstädtern Lust auf einen Besuch in Kirchberg, Rabenstein und Co. zu machen.“

Als Kooperationspartner ist wieder die NÖVOG mit dabei. „Bei dieser Thematik ist es für uns selbstverständlich, beim Gästival dabei zu sein“, so Anton Hackner, Dienststellenleiter der Mariazellerbahn in Laubenbachmühle. „Eine Region wie das Dirndltal gehört in der Landeshauptstadt vor den Vorhang geholt. Die NÖVOG als Betreiber der Mariazellerbahn bringt die Leute nach St. Pölten und wieder sicher nach Hause“.

Als nächstes sind die Naturparkgemeinde Puchenstuben am 23. Juni, Rabenstein am 4. August und Hofstetten-Grünau am 15. September dran.