Erstellt am 10. September 2012, 00:00

Risiko bei Haltestellen. Sitzung / Gemeinderat tagte und gab einen Überblick über Projekte und Tätigkeiten. Erschreckend: Haltestellen sind nicht ganz sicher.

Von Manfred Gundacker

ST. MARGARETHEN / In seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause bestellte der Gemeinderat die geschäftsführende Gemeinderätin Doris Schmidl einstimmig als Energiebeauftragte.

Haltestellen nicht  ordnungsgemäß

Bürgermeister Trischler berichtete von der die Konzessionsbefahrung der Postbus-Linie 1543, die im Beisein von Vertretern vom Amt der NÖ. Landesregierung stattgefunden hat. Dabei wurde festgestellt, dass einige Haltestellen im Gemeindegebiet von St. Margarethen nicht den Anforderungen an die Verkehrssicherheit entsprechen. Auch im Wendebereich bei der Schulstraße seien Adaptierungen erforderlich. Die Umsetzung aller Maßnahmen wird nach einem Lokalaugenschein durch den Gemeindevorstand bis spätestens Ende Juni 2013 erfolgen. Für den Linksabbieger in Wilhersdorf vergab der Gemeinderat einstimmig die Arbeiten im Auftragswert von fast 89.000 Euro an die Firma Strabag, die auch für die NÖ Landesregierung, Straßenmeisterei West, die Asphaltierungsarbeiten der B29 durchführt. Bürgermeister Trischler teilte weiters mit, dass bei ECO-Plus ein Förderantrag für die Aufschließung des Betriebsgebietes Wilhersdorf gestellt wurde.

Erfreulich war der Bericht des Schul- und Kindergartenausschusses: Im Kindergarten wurden alle gewünschten Arbeiten, wie die Räumung des Schuppens, die Montage von Regalen, sowie die Maler-Ausbesserungsarbeiten erledigt. Auch in der Schule wurden die Klassenräume neu ausgemalt und der Wasserschaden an der Mauer ausgebessert. Der geschäftsführende Gemeinderat Herbert Planer, Obmann des Ausschusses für Kanal, Wasser und Verkehr gab einen Überblick über die Abnahme der Arbeiten durch die Frima Leithäusl. Für die Wasserversorgungsanlage und den Kanal für Saudorf sind die Arbeiten fast abgeschlossen. Vor dem Winter sollten noch einige Kanaldeckel saniert werden, damit eine problemlose Schneeräumung möglich ist.