Schwarzenbach

Erstellt am 28. November 2018, 05:48

von Nadja Straubinger

Kramperltreiben mit Spendenaktion. Erst Gutes tun beim Gaudi-Biathlon für Maxi aus Lackenhof und dann vor Perchten gruseln.

Symbolbild  |  Pecold/Shutterstock, NÖN

2005 fand der letzte Krampuslauf in Schwarzenbach statt. Am 15. Dezember gibt es eine Neuauflage. „Ein paar Schwarzenbacher Jungs sind Teil der Texinger Perchten-Gruppe und sind an mich herangetreten. Nachdem mir seit letztem Jahr auch die Idee wieder im Kopf herum schwirrte, war die Motivation gleich da“, erklärt Kurt Gruber. Die Texinger Perchtengruppe und die ganze Familie Gruber sind bereits bei den Vorbereitungen.

„Bei der Veranstaltung stehen für uns nicht nur gute Stimmung und zufriedenes Publikum im Vordergrund, sondern ein ganz besonderer Mensch“, verrät Gruber. Der elfjährige Maxi aus Lackenhof ist schwer spastisch erkrankt, und es müssen neue Geräte angeschafft werden. Unter dem Motto „Freiwillige helfen Maxi“ startet um 17.30 Uhr der Benefiz-Gaudi-Biathlon. Etwa um 18 Uhr beginnt dann das Krampustreiben, und im Anschluss wird bei der Krampus-Party mit open end gefeiert.

„Ein Beitrag, den wir leisten können“

Das Startgeld für den Gaudi-Biathlon beträgt 10 Euro. Außerdem werden Gutscheinkarten verkauft. Diese kosten sechs Euro, davon werden zwei Euro gespendet und der Rest ist ein Gutschein für die Veranstaltung. „Mir ist die Aktion ein Anliegen, weil ich Maxi seit einigen Jahren kenne. Seine Eltern sind ein super Team. Das ist jetzt ein Beitrag, den wir leisten können“, sagt Gruber.