Weinburg

Erstellt am 01. Dezember 2018, 02:37

von Mario Kern und Nadja Straubinger

Ungewisse Zukunft für Kletter-Bistro. Geänderte Öffnungszeiten und mehr führten zu Kündigungsschreiben der Gemeinde.

Im August sprach die Gemeinde die Kündigung für den Pachtvertrag mit dem „Jade Ristorante“ aus, seitdem ist die Zukunft des Betriebs in Weinburg offen.  |  NÖN

Eine ungewisse Zukunft hat der Gastronomie-Betrieb „Jade Ristorante“ im Sportwissenschaftlichen Therapeutischen Kletterzentrum Weinburg vor sich: Bereits im August hatten die Betreiber von der Gemeinde die Kündigung ihres Pachtvertrages erhalten – noch ist aber nicht geklärt, wie es in Zukunft mit dem Bistro weitergeht.

Ein Grund für die Kündigung sei eine „eigenmächtige Änderung der im Pachtvertrag geregelten Öffnungszeiten durch die Restaurant-Betreiber“ gewesen, erläutert Bürgermeister Peter Kalteis. Er habe dem Bistro-Team eine einvernehmliche Auflösung des Pachtverhältnisses angeboten, diese sei aber bisher nicht angenommen worden.

„Der Fall liegt nun bei den Anwälten“, so Kalteis. „Die werden alles Weitere entscheiden. Ich möchte nur so rasch wie möglich eine gute Lösung für die Situation. Was mit dem Gastronomie-Betrieb passiert, kann ich also aus jetziger Sicht noch nicht sagen.“

Die Pächter des „Jade Ristorante“ wollten sich zur Kündigung des Pachtvertrages nicht offiziell äußern.