EVN checkt 240 Lichtpunkte in Frankenfels

Erstellt am 23. Mai 2022 | 04:35
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8357445_pie20_evn.jpg
In Frankenfels gibt es einiges zu kontrollieren. Das ist alle fünf Jahre nötig.
Foto: Daniela Matejschek
Im Frankenfelser Straßenbild fallen momentan die Mitarbeiter auf, die die Beleuchtung checken.
Werbung
Anzeige

Noch bis Juni ist das EVN-Lichtservice-Team in Frankenfels unterwegs und überprüft die öffentliche Beleuchtung. Alle fünf Jahre muss die Straßenbeleuchtung genau durchgecheckt werden. Eine aufwendige Tätigkeit in Frankenfels, denn immerhin gibt es gut 240 Lichtpunkte

„Die regelmäßige Wartung und Instandhaltung der Straßenbeleuchtung ist eines der Kernelemente unseres Services“, betont EVN-Gemeindebetreuer Ronald Kahri und ersucht gleichzeitig um Rücksicht im Straßenverkehr, wenn die EVN-Mitarbeiter mit dem Hubsteiger im Gemeindegebiet von Frankenfels unterwegs sind.

„Die Übernahme unseres Straßenbeleuchtungsnetzes durch das EVN-Lichtservice bedeutet für unsere Gemeinde eine Reduktion der Störungen dank der regelmäßig durchgeführten Überprüfungen und auch eine enorme Arbeitserleichterung für die Gemeinde“, sagt Bürgermeister Herbert Winter zum Service .

Über das EVN Störmeldeportal kann übrigens jede und jeder selbst Ausfälle rund um die Uhr melden. Das funktioniert online auf http://www.evn.at/lichtservice-stoermeldung oder am Handy mit der eigenen EVN Lichtservice App.

Werbung