Künstler laden wieder in ihre Ateliers. In drei Gemeinden des Tals gibt es heuer Teilnehmer.

Von Büro Pielachtal. Erstellt am 18. Oktober 2019 (10:36)
Marschik

Zum 17. Mal finden niederösterreichweit die Tage der offenen Ateliers statt. Am Samstag, 19. und Sonntag, 20. Oktober, öffnen einige Künstlerheime ihre Pforten. Auch aus drei Pielachtal-Gemeinden (Ober-Grafendorf, Hofstetten-Grünau, Kirchberg) gibt es Teilnehmer, die am kommenden Wochenende auf viele interessierte Besucher hoffen.

Ober-Grafendorf: Die Künstlergruppe Pielachtaler und der Treffpunkt Kunstlounge sind mit Keramik, Kunsthandwerk, Malerei und Grafik in der Schulstraße 2 dabei. Vor Ort sein werden Helga Fellner, Michaela und Wilhelm Maria Lipp sowie Natascha Navratil. Geöffnet ist Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr. 

Hofstetten-Grünau: Drei Künstler zeigen in Hofstetten-Grünau ihre Werke. Helmut Kargl und seine Gattin Margareta Kargl zeigen in der Konvalinagasse 13 Fotografie, Keramik und Malerei. Am Samstag ist ab 14 Uhr mit Open End geöffnet, am Sonntag von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr. Karl Wolfgang Frei und Gisela Grasmann zeigen „Zweivielfalt“ im Naturgarten mit Steinhaus in der Schleiffelderstraße 9. Geöffnet ist am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr.

Kirchberg: Zwei Künstler öffnen in Kirchberg ihre Ateliers: Christa Biedermann zeigt neben ihren Werken auch eine Diashow und einen Film vom Fall der Berliner Mauer anlässlich des 30. Jahrestags. Geöffnet ist ihr Atelier in der Soisstraße 18 am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 12 Uhr und Sonntag 14 bis 18 Uhr. Maria Bittermann zeigt in der St. Pöltnerstraße 32 Malerei und Grafik. Geöffnet ist nur am Sonntag von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr.