Silbernes Abzeichen für treue Kirchberger Urlaubs-Gäste

Erstellt am 12. August 2022 | 04:26
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8435017_pie32kirch_gaesteehrung_urlaub_am_bauer.jpg
Alexander Gail freut sich, dass die Söhne Fritz und Anton sowie Gattin Grit Piesker-Gail für zehn Urlaube geehrt wurden. Bürgermeister Franz Singer und Tourismusgemeinderat Josef Engel überreichten die Auszeichnungen. Karl und und Michaela König mit Sohn Samuel sind stolz auf ihre Stammgäste (von links). Anton und Elfriede König gratulierten.
Foto: Gerhard Hackner
Für zehn Aufenthalte in Kirchberg an der Pielach bekam Familie Piesker-Gail aus Deutschland Ehrung.
Werbung

Für ihren zehnten Urlaubsaufenthalt am Bauernhof der Familie König (Steinbauer) wurden die deutschen Urlaubsgäste Grit Piesker-Gail und ihre Söhne Anton (19) und Fritz (16) mit dem „Silbernen Gästeabzeichen“ geehrt.

Die Auszeichnung überreichte Bürgermeister Franz Singer und betonte: „Es ist bei uns Tradition, dass wir treue Urlaubsgäste ehren. Wir freuen uns, dass es ihnen im Quartier sowie in unserer Gemeinde und im Dirndltal so gut gefällt.“

„Es ist familiär und wir fühlen uns richtig wohl“

Erstmals in das Pielachtal gekommen ist Grit Piesker-Gail mit ihrer Mutter. Durch Zufall ergab sich ein Aufenthalt am Hof Steinbauer.

„Von Anfang an waren wir mit unserem Urlaub am Bauernhof bei der Familie König sehr zufrieden. Es ist familiär und wir fühlen uns richtig wohl“, sagt sie und betont weiter: „Wir wandern viel, sind sehr aktiv und besuchen die Freibäder und Tourismuseinrichtungen im Dirndltal und in der näheren Umgebung. Wir schätzen hier die Natur und die gute Erholung.“

Ehegatte Alexander Gail wurde ebenfalls schon für fünf Aufenthalte in Kirchberg geehrt. Über die treuen Stammgäste aus Deutschland freuen sich die Vermieter Michaela und Karl König. Auf ihrem Bauernhof bieten sie zwei Ferienwohnungen zur Vermietung an. Mit den Gästeanfragen sind sie derzeit sehr zufrieden.

Die Buchungslage sei wieder so, wie vor Corona. Seit Ostern und bis in den Herbst hinein sind beide Quartiere an den Wochenenden vergeben und im Sommer ist der Bauernhof ausgebucht.

„Im Herbst gibt es eher Spontanbuchungen für Kurzurlaube. Da kommen Familien und Wanderer“, erzählt Familie König. Vor Corona wären viele Gäste aus Österreich und international aus verschiedenen Ländern gekommen, „jetzt halten uns die Stammgäste aus Deutschland die Treue und es kommen Urlauber aus dem Wiener Bereich.“

Werbung