Trio setzt neuen Kurs. Neustart | Gemeinsam mit Bruder Paulus und Johannes Forstreiter wagt Johannes Unterweger ein neues Musikprojekt: Hacklstrumpf.

Erstellt am 24. Juli 2013 (10:01)
NOEN, privat
Johannes Unterweger, Johannes Forstreiter und Paulus Unterweger nehmen Kurs auf die Seedose, um als neue St. Pöltner Band »Hacklstrumpf« den Viehofner See zu rocken.
Von Jutta Streimelweger

ST. PÖLTEN | Mit einem Stilmix aus Rock, Blues, Country, Reggae, Funk, Jazz und mehr — eigentlich mit so ziemlich allem, was die Musikwelt zu bieten hat — warten am Freitag, 26. Juli, ab 20 Uhr Hacklstrumpf auf. Location ist das Ostufer des Viehofner Sees gleich bei der Seedose, wo Johannes und Paulus Unterweger gemeinsam mit Johannes Forstreiter den Konzertsommer um ein weiteres Highlight bereichern.
Neu formiert und reif für die Bühnen präsentiert das Trio ausschließlich Eigenkompositionen. Neben teils älteren Songs, gibt es beim Debütgig auch Neues auf die Ohren. Gesungen wird sowohl in englischer Sprache als auch in österreichischer Mundart, welche besonders durch humoristische Texte und Wortwitz hervorsticht. Garantiert ist außerdem Woodstockflair vom Feinsten gepaart mit toller See-Atmosphäre: „Anlegen, aussteigen, aufgeigen“ lautet das Motto der drei St. Pöltner Rocker.
Nachdem sich Titikazoo, die alte Band des Gitarristen, Sängers, und Songschreibers Johannes Unterweger, vor einem Jahr aufgelöst hat, entschloss er sich mit seinem Bruder Paulus Unterweger am Bass und mit seinem langjährigen musikalischen Wegbegleiter, dem Schlagzeuger Johannes Forstreiter das neue Projekt Hacklstrumpf zu starten.
Für den Herbst sind bereits die Aufnahmen für den ersten Tonträger und weitere Konzerte geplant.