Überschlag nach Sekundenschlaf. Auto blieb nach Verkehrsunfall auf dem Dach liegen – zwei Personen verletzt.

Von Markus Glück. Erstellt am 16. Juni 2014 (08:28)
Vermutlich ein Sekundenschlaf löste den Überschlag aus. Die beiden Insassen wurden in das LKH St. Pölten gebracht. Am Auto entstand ein Totelschaden. Foto: FF Hofstetten-Grünau
NOEN, FF Hofstetten-Grünau
Ein Sekundenschlaf dürfte am vergangenen Samstag gegen 16 Uhr einen Verkehrsunfall ausgelöst haben. In Fahrtrichtung Kilb auf Höhe der Kronawetterkapelle kam der Lenker laut Angaben der Einsatzkräfte auf die andere Fahrbeinseite.

Motorradfahrer leiteten Erste-Hilfe-Maßnahmen ein

Ein Kanaleinlauf löste danach den folgenschweren Überschlag des Volkswagens aus. In der Folge blieb das Fahrzeug auf dem Dach liegen.

Vorbeikommende Motorradfahrer leiteten sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen ein. Beim Eintreffen der Feuerwehr Hofstetten-Grünau, der Polizei Rabenstein und des Samariterbundes Rabenstein waren die beiden Fahrzeuginsassen bei Bewusstsein.

Beide wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum St. Pölten gebracht. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden.

Motorblock wurde aus Fahrzeug gerissen

Nach Absicherung der Unfallstelle durch die Feuerwehr wurde mit der Bergung des Pkw begonnen. Dadurch, dass der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen wurde, musste austretendes Öl mithilfe von Ölbindemitteln beseitigt werden.

Insgesamt war die Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und 28 Mann rund eineinhalb Stunden im Einsatz.