Vom Leben im Weltall: Ex-Flugdirektor in Rabenstein. Ehemaliger Flugdirektor gibt im Steinschaler Hof Einblick in den Joballtag im Kontrollraum.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 05. August 2021 (21:01)
440_0008_8137592_pie30iss_c_shutterstock_dimazel.jpg
Über seine Arbeit im Kontrollraum für das europäische Forschungsmodul Columbus auf der ISS berichtet der ehemalige Flugdirektor Albert Schencking beim Dirndltaler Stammtisch am Freitag, 20. August, um 19 Uhr im Wildkräuterhotel Steinschaler Hof.
shutterstock.com/Dima Zel

Der Weltraum übt auf viele Menschen eine besondere Faszination aus. Die Neugierde kann in einigen Wochen auch im Pielachtal gestillt werden. Denn der ehemalige Flugdirektor des europäischen Forschungsmoduls Columbus auf der ISS (International Space Station), Albert Schencking, wird beim Dirndltaler Stammtisch von seinem Job im Kontrollraum berichten.

Um Anmeldung für Termin wird gebeten

Die ISS ist die bislang größte und langlebigste Raumstation. Seit dem „Erstbezug“ am 2. November 2000 forschen Astronauten aus verschiedenen Ländern zusammen auf der ISS. Diese wird von den USA, Russland, den Mitgliedsstaaten der Europäischen Weltraumorganisation ESA, Kanada und Japan betrieben.

„Schencking war Flugdirektor des europäischen Forschungsmoduls Columbus, das seit Februar 2008 fix an der ISS montiert ist. Ich freue mich, dass wir ihn für den Dirndltaler Stammtisch gewinnen konnten“, sagt Gastgeber Johann Weiß vom Wildkräuterhotel Steinschaler Hof.

Der ehemalige Flugdirektor wird aus erster Hand über die ISS berichten und erklären, wie der Tagesablauf von Austro- und Kosmonauten aussieht, was genau erforscht wird und welche persönlichen Erlebnisse er mit den Menschen im All gemacht hat.

„Er wird uns mitnehmen auf einen Tag im Kontrollraum und von seinen Erfahrungen im German Space Operations Center berichten. Das sollte man sich nicht entgehen lassen“, hofft Weiß auf zahlreiche Teilnahme am kostenlosen Vortrag.

Termin ist am Freitag, 20. August, um 19 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten, telefonisch unter 02722/2281 oder per Mail an weiss@steinschaler.at