Profis hinter der Linse kürten in Weinburg ihre Besten

Erstellt am 09. Dezember 2022 | 04:53
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8542545_pie49ogra_landesmeisterschaft_foto_c_st.jpg
Bei der Preisverleihung: Ingrid Vit, Michael Vit, Eduard Stoiber und Bürgermeister Peter Kalteis (v. l.).
Foto: privat
Die Naturfreunde Ober-Grafendorf dürfen sich über vier Sieger bei der Foto-Landesmeisterschaft freuen.
Werbung

69 Fotografinnen und Fotografen mit rund 1.200 beeindruckenden Bildern kämpften heuer bei der Foto-Landesmeisterschaft der Naturfreunde um die Stockerlplätze. Die Preisverleihung für die Jahre 2021 und 2022 fand erstmals in der Kerschanhalle in Weinburg statt.

440_0008_8542555_pie49wein_foto_landesmeisterschaften_c_.jpg
Diese Aufnahme eines Buntspechts reichte Engelbert Schöner von den Naturfreunden Obergrafendorf für den Wettbewerb ein.
Foto: Engelbert Schöner

Vier der frisch gekürten Landesmeister kommen von den Naturfreunden Ober-Grafendorf: Ortsgruppen-Fachreferent Karl Gloimüller gewann in der Sparte „Bewegung und Sport“ (2022), Michael Vit in der Sparte „Mensch“ (2022) und „Allgemein“ (2021), Helmut Hettl in der Sparte „Monochrom“ (2021) und Ingrid Vit in der Sparte „Natur“ (2021).

Bürgermeister Peter Kalteis und Naturfreunde-Präsidiumsmitglied Ernst Vitek begrüßten die Besucherinnen und Besucher. Im Anschluss übergaben sie gemeinsam mit Fotolandesreferent Eduard Stoiber die Medaillen. Neben dem Festakt konnten Fotobegeisterte rund 240 Farb- und Schwarzweißfotos in einer Ausstellung bewundern. Die Gemeinde Weinburg und den Naturfreunde Weinburg unterstützten beim Aufbau und der Durchführung.

Werbung