Pielachtalerin Stuphan bleibt an Spitze der Bezirks-Landjugend

Mitglieder des Bezirks haben die Ober-Grafendorferin als Leiterin wieder gewählt. Martin Waldbauer bleibt Obmann.

Erstellt am 09. Januar 2022 | 06:08
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8259491_stp52bez_landjugend.jpg
Martin Waldbauer und Lisa Stuphan leiten weiterhin die Bezirks-Landjugend.
Foto: Felix Huber

Die Landjugend Bezirk St. Pölten hat erneut online gewählt und ihr Spitzen-Duo bestätigt.

Die Ober-Grafendorferin Lisa Stuphan bleibt Leiterin. „Wir haben uns gegen eine Präsenz-Veranstaltung entschieden, damit einem Weihnachtsfest nichts im Weg steht“, erklärt Stuphan.

Dass sie an der Bezirksspitze bleibt, freut die 24-Jährige, denn die Landjugend liegt ihr sehr am Herzen. Seit ihrem 15. Lebensjahr ist sie dabei, zuerst nur im Sprengel Ober-Grafendorf, wo sie von 2017 bis 2019 die Leitung innehatte.

Seit drei Jahren ist die Marketingexpertin, die die Fachhochschule Wiener Neustadt am Campus Wieselburg absolviert hat, in der Bezirksorganisation aktiv. Zuerst war sie im Bereich Bildung tätig, im Vorjahr bereits Leiterin. Sie hofft, dass sich die Corona-Situation bald entschärft und wieder mehr Veranstaltungen möglich sind.

„Es muss eine gute Balance zwischen Social Media und Präsenz geben. Nur online ist nicht zielführend“, meint sie. „Falls es die Situation im Frühjahr zulässt, möchten wir den offiziellen Teil der Generalversammlung nachholen“, ergänzt der zum dritten Mal gewählte Bezirksobmann Martin Waldbauer.

Die beiden Stellvertreter sind Alexander Gleiss und Patrizia Hausmann, Kassier ist Raphael Schrittwieser, Schriftführerin Julia Hubmayer, und Kassaprüfer sind Anja Stauffer und Michael Schibich.