Kammerhof: Zigarette löste Brand aus!. Die Branderhebungen der Polizei zum Wohnhausbrand in Kammerhof sind abgeschlossen.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 23. Januar 2019 (16:59)
FF-Hofstetten-Grünau

Die Ermittlungen decken sich laut Polizei mit den Angaben der Mieterin, die gerettet wurde (wir hatten berichtet, siehe hier und unten). „Es war mit hoher Wahrscheinlichkeit eine schlecht ausgedämpfte Zigarette. Die Dame hat auch noch versucht, den Brand zu löschen, was aber scheiterte“, sagt ein Ermittler auf NÖN-Anfrage.

Die 66-jährige Pensionistin  befand sich am Mittwochnachmittag noch stationär im Universitätsklinikum St. Pölten. Das Wohnhaus ist aufgrund des hohen Sachschadens derzeit nicht bewohnbar.