250 Teilnehmer bei Pielachtaler Gemeindewandertag. Gemeinsam ging es auf die zweite Etappe nach dem Motto „Lerne unsere Gemeindegrenzen kennen.“

Von Red. Pielachtal. Erstellt am 04. November 2019 (09:26)

An die 250 Frischluftbegeisterte waren dabei, als es hieß „Lerne unsere Gemeindegrenzen kennen“. Die Organisatoren Alfred Dutter, Hermann Karner und Fritz Kendler erstellten eine interessante Wanderroute vom BGZ auf dem Radweg nach Mainburg, wo es die Möglichkeit gab, das Kraftwerk an der Pielach zu besichtigen.

Anschließend ging es über das Anwesen Felberer entlang der Grenze zu Rabenstein bis zur ersten Labstelle beim Haus Unter Eichberg (Lechner), das sich bereits auf Rabensteiner Gemeindegebiet befindet. Dort hatte der Blasmusikverein Hofstetten-Grünau eine Labstelle aufgebaut, die von den Wanderern gut besucht war.

Weiter ging es an der Gemeindegrenze entlang bis nach Grünsbach und dort direkt an der Grenze zur Gemeinde Kilb weiter bis zum Anwesen „Pokorny/Haag“, wo die "Grünsbacher Schlümpfe" eine Labstelle hatten. Nach rund elf Kilometer konnten die müden Wanderer mit Burger und Koteletts ihre Akkus wieder aufladen.

Im nächsten Jahr wird es dann die dritte Etappe der Wanderung geben.