Eisstock statt Eiskugel im Strandbad Pressbaum. Die Eisstockbahn im Strandbad sorgt auch im Winter für Spiel und Spaß im Freien. Die Reservierung der Bahn erfolgt über die Betreiber von Bogner’s Livingroom.

Von Nadja Büchler. Erstellt am 12. Februar 2020 (04:12)
Die Eisstockbahn im Pressbaumer Strandband ist eine Kunststoffbahn und somit bei jedem Wetter einsatzbereit. Bis März kann die Bahn reserviert und bespielt werden. Für das leibliche Wohl sorgen Franz Bogner und Gabi Fellner vom Living Room.
Nadja Büchler

Draußen ist es kalt und das Strandbad Pressbaum wirkt ohne die Badegäste und die bunten Sonnenschirmen etwas verloren. Viele freuen sich bereits auf warmes Wetter und die Badezeit. Doch da klingen lautes Gelächter und Anfeuerungsrufe durch die Luft.

Günther Büchler, Gerald Renner, Sissi Samec, Andreas Szerencsics, Irene Szerencsics, Gabi Fellner mit Tochter Leonie, Franz Bogner und Nina Renner nutzten die Zeit vor Öffnung des Lokals für ein Spiel.
Nadja Büchler

Zwischen der Wiese und den Kabinen ist die Eisstockbahn aufgebaut. Ein paar Gäste von Bogner’s Livingroom nutzen die Gelegenheit für ein Spiel auf der Kunststoffbahn und fordern die Familie Bogner vor den Öffnungszeiten ihres Lokals heraus. Die Eisstockbahn hat sich in ihrer zweiten Saison bereits recht gut etabliert. „Wir haben viele Buchungen an den Wochenenden, nur in den Semesterferien war es ruhiger“, erklärt Gabi Fellner vom Livingroom. Die Reservierungsanfragen nimmt sie telefonisch entgegen und verwöhnt gemeinsam mit ihrem Partner Franz Bogner die Spieler mit Speis und Trank.

Bis März steht die Eisstockbahn den Bewohnern der Region zur Verfügung. Danach freut man sich in der Stadt wieder auf den Badebetrieb.

Umfrage beendet

  • Betreibt ihr auch im Winter im Freien Sport?