Pressbaumer Kunst im Parlament. Pressbaumer Franz Schwarzinger präsentiert drei Werke im Parlament. Fotograf Robert Zahornicky fertigte Reproduktionen an.

Von Nadja Büchler. Erstellt am 09. Oktober 2020 (03:22)
Franz Schwarzinger engagierte den Fotografen Robert Zahornicky, um seine Bilder für den Ausstellungskatalog zu fotografieren.
Büchler

Moderne Kunst im Parlament zu präsentieren ist ein großes Anliegen von ÖVP-Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka. Auch im Ausweichquartier in der Hofburg wird diese Tradition fortgesetzt. Der österreichische Maler, Grafiker und Leiter des niederösterreichischen Dokumentationszentrums für moderne Kunst, Leopold Kogler, ist Kurator der Ausstellung.

Neben dem Pressbaumer Maler Franz Schwarzinger nehmen unter anderen Alois Mosbacher und Josef Trattner teil. Schwarzinger stellt drei großformatige Bilder, „Schöpfung“, „Paradiesische Zeiten“ und „Die sieben Meister“ aus. Ihm wurde 2017 das „Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich“ und 2018 der Berufstitel „Professor“ verliehen.

Die Fotos für den Ausstellungskatalog wurden vom Pressbaumer Fotografen Robert Zahornicky gemacht. Dieser hat neben seinen eigenen künstlerischen Projekten fünf Jahre für Alfred Hrdlicka und das Arnulf Rainer Museum Reproduktionen angefertigt. Die Eröffnung der Ausstellung Anfang Oktober wird coronabedingt nur mit 50 geladenen Personen stattfinden.