„Best of Weltuntergang“. Ab Freitag, 13. Juni, führt das Theater Purkersdorf „Die letzten Tage der Menschheit“ von Karl Kraus auf. Heuer wird erstmals drei Wochen gespielt.

Von Ernst Susicky. Erstellt am 06. Juni 2014 (11:36)
Jörg Matheria, Rudolf Toifl, Michael Köck und Clemens Cambruzzi (v.l.) laden im Namen des Theater Purkersdorf zur Aufführung von „Die letzten Tage der Menschheit“, ab Freitag, 13. Juni, im Steinbruch Dambach.Theater
NOEN

PURKERSDORF / Der hundertste Jahrestag der „Urkatastrophe des vergangenen Jahrhunderts“ bringt den Ersten Weltkrieg in unser Bewusstsein zurück.

Das Theater Purkersdorf hat die „Letzten Tage der Menschheit“ von Karl Kraus ganz bewusst für das Sommer-Theater programmiert. Einer der bedeutendsten satirischen Schriftsteller dieser Zeit, hat in seiner Zeitschrift „Die Fackel“ in 220 Szenen mit dem ersten Weltkrieg abgerechnet. Angefangen beim Attentat in Sarajewo über die Kriegsbegeisterung bis hin zum infernalischen Kriegsende.

Regisseur Manfred Cambruzzi hat für die Open-Air Aufführung im Steinbruch von Purkersdorf 32 Szenen, ein „Best-of-Weltuntergang“ ausgewählt, das dem Publikum in zwei Stunden die Dummheit und Gedankenlosigkeit der Verantwortlichen - der Offiziere, der Beamten, der Kriegsgewinnler und der sensationslüsternen Presse - vor Augen geführt wird.

"Unspielbares Stück" wird aufgeführt

Karl Kraus „Die letzten Tage der Menschheit“ wird heuer auf einigen großen Theaterbühnen in Österreich aufgeführt. „Mit viel Mut und großem Respekt stellt sich auch das Theater Purkersdorf der Herausforderung, das eigentlich unspielbare Stück auf die Bühne zu bringen“, so Michael Köck, Obmann des Theater Purkersdorf. Noch dazu einzigartig und erstmals Open-Air.

Rund 60 Personen des Amateuertheaters sind auf und hinter der Bühne beschäftigt. Für die Bühnengestaltung und Requisiten kooperiert das Bühnenteam mit dem Theater in der Josefstadt. Zeitgemäße Kostüme für das Stück kommen von Lambert Hofer, dem bekannten Film- und Bühnenausstatter. Für die Schminkberatung kann das Theater auf die professionelle Erfahrung einer Maskenbildnerin des Volkstheaters zurückgreifen. Die Bühnentechnik (Ton und Licht) betreut eine der führenden Firmen Österreichs, die auf Open Air-Bühnen-Technik spezialisiert ist. Für pyrotechnische Effekte arbeitet das Theater mit einer Spezialfirma zusammen, die u.a. für die Salzburger Festspiele und den ORF im Einsatz ist.

Mit ein Teil des Erfolgs von neun Jahren Open-Air Theater auf der Waldbühne im Steinbruch ist die langjährige Partnerschaft mit der Stadtgemeinde Purkersdorf und den Österreichischen Bundesforsten.


Termine/Karten

Aufführungstermine:

Freitag, 13. Juni , Premiere

Samstag, 14. Juni

Donnerstag, 19. Juni

Freitag, 20. Juni

Samstag, 21. Juni

Donnerstag, 26. Juni

Freitag, 27. Juni

Samstag, 28. Juni

Donnerstag, 03. Juli

Freitag, 04. Juli

Samstag, 05. Juli

Samstag, 12. Juli, Gastspiel in Göstling/Ybbs

Vorstellungsbeginn: jeweils 20.30 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr

Karten: In allen Ö-Ticket-Vorverkaufsstellen. In Purkersdorf: Bei Libro, Raika, Erste Bank und in allen Trafiken.