Rotes Kreuz Purkersdorf-Gablitz lud zum Garagenfest

Erstellt am 18. Juni 2022 | 19:13
Lesezeit: 2 Min
Selbstgemachte Burger, „Spritzenbar“ und Hüpfburg – nach zweijähriger Pause öffnete die Bezirksstelle des Roten Kreuz Purkersdorf-Gablitz heuer wieder ihr Garagentor.
Werbung

„Heute sehen uns die Menschen in einem anderen Setting als etwa beim Freitesten. Heute sind wir Gastgeber“, freute sich Bezirksstellenleiter Wolfgang Uhrmann. Er verzichtete bewusst auf einen Festakt. Stattdessen stand der Kontakt zur Bevölkerung und das gemütliche Beisammensein im Zentrum. Zahlreiche Freiwillige halfen bei der Umsetzung mit, etwa beim liebevollen Zubereiten von rund 200 „Rescue-Burgern“. Mehr zum Fest in der kommenden Ausgabe der Purkersdorfer NÖN.

Werbung