Gehör für die Bürger: Neues Format in Purkersdorf

Kommenden Freitag findet erstmals Bürgermeister-Stammtisch statt, bei dem Stadtchef der Bevölkerung Rede und Antwort steht.

Erstellt am 12. Januar 2022 | 04:43
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8265156_pur02pur_stammtisch_c_privat.jpg
Stadtchef Steinbichler (2. v. r.) und SPÖ-Obmann Mild (l.) stehen Rede und Antwort.
Foto: privat

Um den Bürgern eine zusätzliche Möglichkeit zu bieten, ihre Sorgen und Anliegen zu äußern, startet die SPÖ Purkersdorf ab dieser Woche mit dem Bürgermeisterstammtisch.

Die Idee stammt von Stadtparteiobmann Karim Mild, der den Kontakt zwischen der Bevölkerung und SPÖ-Bürgermeister Stefan Steinbichler intensivieren möchte.

Neue Probleme erkennen, auf neue Ideen stoßen

„Aufgrund der Pandemie wünschen sich viele Menschen mehr soziale Kontakte, vor allem auch um eigene Anliegen vorzubringen oder einfach nur für ein gemütliches Beisammensein, um ins Gespräch zu kommen“, beschreibt Mild die Gedanken hinter der Idee.

Ziel sind konstruktive Gespräche, ergänzend zur wöchentlich stattfindenden Bürgermeister-Sprechstunde im Rathaus. „Durch die Gespräche können wir vielleicht neue Probleme erkennen und auf neue Ideen stoßen“, erklärt Bürgermeister Steinbichler.

Der Bürgermeister-Stammtisch soll einmal pro Monat stattfinden. Geplant sind vorerst drei Termine in abwechselnden Gasthäusern in der Stadt. Den Start macht Linko´s Bachstüberl kommenden Freitag, 14. Jänner, um 18 Uhr. Die folgenden Stammtische sind für 18. Februar, 18 Uhr, im Shakespeare Pub sowie im März im JohannesBär Wienerwaldgasthaus geplant.

Um Anmeldung unter office@purkersdorf.spoe.at oder 069912644412 wir gebeten.