Tini Kainrath präsentiert "Im Woid". Im Nikodemus gab es exklusiv die ersten Hörproben vom neuesten Werk der Sängerin

Von Marlene Trenker. Erstellt am 06. Mai 2019 (11:55)

Südamerikanische Musik gemischt mit österreichischen Dialekt. Klingt komisch, ist aber eine gelungene Kombination, wie Tini Kainrath bei der Präsentation ihrer neuen CD bewiesen hat. Managerin Agnes Rehling wollte daher das Projekt in einem speziellen Rahmen vorstellen.

In der österreichischen Musikszene ist sie seit vielen Jahren bekannt und hat mit Größen wie Willi Resetarits (und vielen mehr) zusammengearbeitet). Dieser hat auch bei einem Song auf dem neuen Album „Im Woid“ mitgewirkt.

„Leider konnte Willi heute nicht hier sein“, sagte Tini Kainrath vor der Performance des Liedes. Ramesh Nair war ebenfalls Teil des Projekts und hat sowohl auf Platte als auch Live mitgewirkt.