Pan Kee-Bois sorgt für Fan-Ansturm auf die Bühne. Formation bildet Kollektiv mit ihren Gästen, die in Scharen kamen und feierten.

Von Ernst Jauck. Erstellt am 10. Oktober 2018 (03:56)
NOEN
Die Pan Kee Bois mit FC Barcelona, ralphlaurenz, Schneckal, Kobein, ALMI, Homi (für die Musik zuständig), Antonio Labuhar alias UGUDAG (Visuals und Mode), Fotograf Martin Hintermayer und Florian Rosner, alias BONVIVIALE verschmelzen mit dem Publikum zu einem Kollektiv.

Wenn ganze Pendlerzüge scharenweise die Fans nach Purkersdorf bringen, dann kann das nur eines bedeuten – die „Pan Kee-Bois“ treten in der Bühne auf. Nach dem legendären Debüt im Februar war die Purkersdorfer Formation nun zum zweiten Mal am Blue Monday in der Bühne zu Gast. Und auch dieses Mal drohte der Veranstaltungsort aus allen Nähten zu platzen. Nicht nur wegen der Menschenmassen, sondern auch wegen der fetten Bass-Sounds.

Jauck
Bei den Konzerten hält es niemand mehr auf dem Tanzboden. So rapt das Publikum einfach mit den Bois auf der Bühne mit.

Die „Pan Kee-Bois“, ein buntes Kollektiv junger Künstler, verstehen es mit ihren aus der direkten Umgebung gefilterten Texten und einem, mit sehr kreativen Visuals unterstützten Auftritt, viele Junge und Junggebliebene zu begeistern. Autotune-lastige Klänge auf den beiden Alben „weltweit“ und „weltweiter“ wurden durch die hauseigene Produktion von DJ Barca auch live perfekt in Szene gesetzt.

Alles tanzt, singt und rapt mit. Vom Hip-Hop Charme verzaubert, hält es manchen Besucher nicht mehr auf dem Tanzboden. Ein Sprung auf die Bühne macht es möglich und schon wird einhellig mit den Bois auf der Bühne konzertiert. Das so entstandene Gemeinschaftsgefühl lässt „die oben“ auf der Bühne und „die unten“ im Saal, zu einem einzigen „Pan Kee-Bois Happening“ verschmelzen. Ein einzigartiges Erlebnis für alle und das in Purkersdorf.