Theater Purkersdorf bringt Klassiker auf Bühne

Erstellt am 19. Juni 2022 | 04:54
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8385658_pur24pur_theater_don_camillo_c_andreas_.jpg
Johann Pauxberger und Werner Pleischl spielen die Hauptrollen im heurigen Stück.
Foto: Andreas Novotny
Der Steinbruch verwandelt sich heuer in ein kleines italienisches Örtchen, die Zuschauer dürfen sich auf einen Schlagabtausch zwischen Don Camillo und Peppone freuen.
Werbung

„Auf einen unterhaltsamen Abend für die ganze Familie dürfen sich die Besucher heuer freuen“, verspricht Theater-Purkersdorf-Obfrau Sonja Schauer. Mit „Don Camillo und Peppone“ spielt das Theater heuer einen Klassiker, „der für Kinder ab zwölf Jahren sicher geeignet ist“, meint Schauer. Im Stück geht es um Pfarrer Don Camillo und Bürgermeister Peppone, die beide das Beste für ihre Gemeinde wollen – mit durchaus schlagkräftigen Argumenten.

Derzeit ist die Gruppe mit dem Feinschliff beschäftigt. „Jetzt geht es darum, Details, wie Requisite, Kostüme und Maske, zu finalisieren. Und unser Regisseur Manfred Cambruzzi legt auch großen Wert auf die passende Musik“, weiß die Obfrau.

Auch am Bühnenbild wird eifrig gearbeitet. „Heuer übrigens von Helmut Tschellnig, der sich um Kreuz, Stiegen und vieles mehr kümmert“, berichtet Schauer. Den Text haben die Darsteller schon intus, die Proben haben Ende März begonnen. „Das ist relativ spät, aber wir waren vorsichtig, weil wir nicht wussten, was uns coronamäßig erwartet“, so Schauer. Aktuell können sich die Besucher auf einen „Sommer, wie damals“, freuen.

„Es tut sich immer was auf der Bühne“

Was diesmal besonders speziell ist: die vielen Statisten, die ständig zu sehen sind. „Die Personen zu koordinieren und zu wissen, wer wann auf- und abtritt ist eine Herausforderung“, weiß Schauer. Das bestätigt auch Werner Pleischl, der den Peppone spielt: „Es tut sich immer was auf der Bühne.“

Premiere feiert das Theater am Freitag, 24. Juni (weitere Vorstellungen, siehe ganz unten). Karten gibt nicht nur online, sondern erstmals auch über die Fahrschule Purkersdorf und die Stadtbibliothek und natürlich an der Abendkasse. Mit Gerhard Hattinger von „Foodtruck4you“ ist erstmals ein neuer Caterer mit an Board. „Italienische, aber auch klassische Snacks werden geboten. Den Schauspielern sind Leberkäs-Semmeln wichtig, und die gibt es“, schmunzelt Schauer.

Ein Kinderstück gibt es heuer nicht, im kommenden Jahr wartet dafür mit „Dr. Dolittle“ ein Stück, das auch für die kleineren Kinder geeignet ist.

Weiterlesen nach der Werbung