Gas strömte im Keller eines Wohnhauses aus . Gasgeruch im Keller eines Hauses auf der Hauptstraße ließ die Alarmglocken am Sonntagabend schrillen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 11. Juli 2019 (16:24)
FF
Die Feuerwehr überprüfte im Freien die Gaskartuschen.

Sofort wurde der Keller von der Feuerwehr Pressbaum druckbelüftet und der Schadstoffzug des Abschnittes Purkersdorf nachalarmiert, um mit Gasmessgeräten die Ursache zu finden. Zudem wurden der Gasanschluss abgedreht und der EVN-Gasnotdienst verständigt. Mehrere Gaskartuschen, die im Keller gefunden wurden, wurden von der Feuerwehr ins Freie gebracht.

„Im Zuge einer Überprüfung mit Wärmebildkamera und Seifenlauge wurde bei einer der Dosen eine Leckage gefunden, die für den Gasaustritt verantwortlich war“, berichtet die Feuerwehr. Die undichte Gaspatrone wurde kontrolliert abgebrannt und die restlichen Gaspatronen trocken gelagert.